Erlös durch Plätzen- und Brotverkauf Haselünner Gymnasiasten spenden an Wohltätigkeitsorganisationen

Den Scheck über 800 Euro überreichten die Schüler des Haselünner Kreisgymnasiums. Foto: Kreisgymnasium HaselünneDen Scheck über 800 Euro überreichten die Schüler des Haselünner Kreisgymnasiums. Foto: Kreisgymnasium Haselünne

Haselünne. Die Schüler der Klasse 8c des Kreisgymnasiums (KGH) St. Ursula in Haselünne haben Vertretern der Belu Ugandahilfe und der Fellnasen einen Scheck über 800 Euro überreicht.

Zusammen mit ihrem Klassenlehrer Holger Seidel und ihrer Religionslehrerin Anne-Maria Sassen hatten sie im Unterricht die Gestaltung des Verkaufsstandes geplant und auf dem Haselünner Weihnachtsmarkt bei Minusgraden von morgens bis abends das von Eltern und Großeltern gespendete Backwerk verkauft. Da trotz des fleißigen Verkaufs noch Kekstüten und selbst gebackenes Brot übrig waren, organisierte die Klasse in den folgenden Tagen mehrere Verkaufsstände in der Schule und sammelte mit Spendendosen weiteres Geld.

Sinnvolle Verwendung

„Die Schüler konnten durch ihre Aktionen insgesamt einen großartigen Erlös von 732 Euro erzielen“, resümiert Lehrerin Anne-Marie Sassen. Im Unterricht hatte die Klasse mit ihr lange darüber beraten, was mit dem Geld geschehen soll. Letztlich sollte der Betrag sowohl notleidenden Menschen als auch Tieren zu Gute kommen. Da einige Schülerinnen bereits durch Verwandte oder Freunde mit der Belu Ugandahilfe und den Fellnasen in Kontakt gekommen waren, war eine sinnvolle Verwendung der Spendengelder schnell gefunden. Der Betrag wurde aus der Klassenkasse aufgestockt.

Die Schüler waren sofort von dem Projekt, das jährlich mit anderen Klassen von der Fachgruppe Religion des KGH betreut wird, begeistert: „Wir konnten alles selbstständig ohne große Vorgaben planen und haben durch die Beschäftigung mit den Hilfsorganisationen viel über deren wichtige Arbeit gelernt“, sagen zwei Schülerinnen der Klasse 8c.

Bei der Übergabe der Spendengelder auf den Stufen des Kreisgymnasiums zeigten sich auch Yola Loddeke-Meemann von den Fellnasen e.V. und Bernd Rickermann von der Belu Ugandahilfe beeindruckt und dankten den beteiligten Schülern und Lehrern des Kreisgymnasiums und den spendenden Eltern und Großeltern für ihr großes soziales Engagement.