Steigende Zahl an Genossen Haselünner SPD wählt neuen Vorstand

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der neu gewählte Vorstand des Haselünner SPD-Ortsvereins. Von links: Richard Schier, Daniel Lösker, Ramona Schier, Felix Schnoor, Altine Leuchtmann, Florian Klose, Olaf Kisting, Simone Plöger-van Dijk, Wolfgang Köster und Bernhard Temmen. Foto: SPD HaselünneDer neu gewählte Vorstand des Haselünner SPD-Ortsvereins. Von links: Richard Schier, Daniel Lösker, Ramona Schier, Felix Schnoor, Altine Leuchtmann, Florian Klose, Olaf Kisting, Simone Plöger-van Dijk, Wolfgang Köster und Bernhard Temmen. Foto: SPD Haselünne

Haselünne. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der SPD Haselünne hat sich die wiedergewählte Vorsitzende Simone Plöger-van Dijk erfreut über die steigende Zahl von Genossen in der Korn- und Hansestadt gezeigt.

„Über 60 Mitglieder in unserem Ortsverein hatten wir zuletzt vor über zehn Jahren“, freute sich Plöger-van Dijk. Besonders hob sie dabei hervor, dass viele junge politisch Interessierte den Weg in die SPD gefunden hätten. Sie bedankte sich bei Peter Hilbers, Ansgar Niehaus-Scherpenberg, Jens Ströer und Klaus-Peter Nolden, die aus dem Vorstand ausschieden, für deren großen Einsatz der vergangenen Jahre. Alle bleiben dem Ortsverein treu, können aber aus unterschiedlichen privaten und dienstlichen Gründen nicht mehr an vorderster Front mitstreiten.

Bei den Wahlen zum neuen Vorstand wurden Plöger-van Dijk als Vorsitzende und Bernhard Temmen als Kassierer einstimmig wiedergewählt. Mit dem gleichen Ergebnis stimmten die Anwesenden für Daniel Lösker als neuen stellvertretenden Vorsitzenden. Seinen bisherigen Posten als Schriftführer erhielt mit ebenfalls voller Stimmenanzahl Felix Schnoor.

Antrag auf Schließung des Markts für Kfz-Verkehr

Ergänzt wird der neue Vorstand durch Olaf Kisting, der sich um die Belange in Sachen Internetauftritt kümmern wird, sowie die Beisitzer Florian Klose, Wolfgang Köster, Altine Leuchtmann, Ramona Schier und Richard Schier. „Damit steigt der Frauenanteil auf 30 Prozent“, wusste eine Genossin im Saal zu berichten und zeigte, dass sie mit dieser Entwicklung zufrieden sei.

Der Fraktionsvorsitzende der Haselünner SPD, Rolf Hopster, teilte den zahlreich erschienenen Anwesenden mit, dass der Antrag auf Schließung des Markts für den Kfz-Verkehr in den Sommermonaten erneut gestellt wurde und dass die Chancen für eine erfolgreiche Umsetzung durch die baulichen Veränderungen des Grundstücks so gut seien wie nie zuvor. Nun liege es an der Mehrheitsfraktion der CDU, Farbe zu bekennen und den Wunsch der meisten Haselünner Bürger endlich zu berücksichtigen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN