Ein Artikel der Redaktion

Tanzworkshop „Let‘s Dance“-Juror Llambi in Hasbergen

Von Henning Müller-Detert | 24.06.2013, 09:32 Uhr

In der Tanzshow „Let’s Dance“ gilt Joachim Llambi als Freund direkter Worte. Nun war der Juror im Starlight-Center in Hasbergen beim Tag der offenen Tür zu Gast – und präsentierte sich zwar etwas weniger scharfzüngig aber dennoch schlagfertig und unterhaltsam. Die Veranstaltung teilte sich auf in Workshops am Vormittag sowie ein Mitmachprogramm am Nachmittag.

Mark Schulze-Altmann, Betreiber des Tanzsportzentrums , und Llambi kennen sich von vergangenen Tanzwettbewerben – als sie als Konkurrenten gegeneinander antraten. Doch am Sonntag ging es nicht um Turniere, sondern um ein abwechselungsreiches Programm für Tanzinteressierte. So richtete sich der erste Teil der Veranstaltung an Paare, die schon einige Erfahrung im Tanzen haben, wobei in den Workshops Standardtänze und lateinamerikanische Tänze im Mittelpunkt standen.

„Jeder kann mitmachen“, begrüßt Schulze-Altmann die Besucher des Nachmittagsprogramms. Zu ihnen gehören Agnes Kukla und Fabian Voges. Seit drei Jahren besuchen sie einen Tanzzirkel im Starlight-Center. „Wir wollten etwas machen, bei dem man gemeinsam aktiv ist“, erzählt das Paar. Und so kamen die beiden auf das Tanzen, Tango und Quickstepp gehören zu ihren bevorzugten Schritten. „Er ist ein richtiger Entertainer“, sagt Voges zum Auftritt von Llambi.

Seine Durchsetzungsfähigkeit zeigt der 48-jährige Llambi , als er mit freundlichem Nachdruck einige Besucher auf die Tanzfläche beordert, um mit ihnen den Grundschritt von Cha-Cha-Cha zu üben: „Sie kommen aus der Nummer nicht mehr raus“, sagt er zu zurückhaltenden Gästen. Zu „Come Dance With Me“ von Michael Bublé („schön langsames Seniorentempo“, so Llambi) gibt es die erste Lektion, später steigert sich das Tempo bei „My Heart Belongs To Daddy“ von Della Reese.

Anschließend hat der „Let’s Dance“-Juror Pause und Felipe dos Santos übernimmt, um die Choreografie des Fitness-Tanzes Zumba vorzuführen. Später kommen auch Sebastian Foppe und Valerie Döhring auf die Tanzfläche. Die Münsteraner bieten eine Show mit lateinamerikanischen Tänzen.

Schließlich übernimmt wieder Joachim Llambi für den Programmpunkt „Salsa für alle“. Zu den jüngsten Teilnehmern gehören Damian (9) und Anna (11) – und die machen dabei eine richtig gute Figur, denn sie haben schon einige Erfahrung im Tanzen. Für den Tag der offenen Tür des Starlight-Centers sind sie extra mit ihren Eltern aus Bielefeld angereist. Kein Wunder, denn die beiden Nachwuchstänzer schauen selbstverständlich auch die Show „Let’s Dance“.