Auf dem Tomblaine-Platz Geglückter Neustart für Hasberger Weihnachtsmarkt

Meine Nachrichten

Um das Thema Hasbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hasbergen. Einen gelungen Neustart feierten die Verantwortlichen des Weihnachtsmarktes am dritten Adventswochenende auf dem Tomblaine-Platz. Bereits vor der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Holger Elixmann zog es viele Besucher zum Marktplatz.

In seiner Begrüßung zollte der Chef der Hasberger Verwaltung den Organisatoren Respekt für deren hervorragende Leistung. Besonders hob Elixmann das Engagement von Fred Scheile hervor. Dieser habe, so Elixmann, beharrlich für seine Ideen in den verschiedenen Gremien geworben. Die große Resonanz der Besucher habe Scheile nach Ansicht des Bürgermeisters recht gegeben. Organisiert wurde die aktuelle Auflage des Weihnachtsmarktes in diesem Jahr vom Gewerbeverein. Dessen Vorsitzende Heidi Möller freute sich über das positive Ergebnis der Bemühungen.

Musikalisch eröffnet wurde der Weihnachtsmarkt durch einen gemischten Kinderchor der Hasberger Kindergärten, der bekannte Weihnachtslieder eingeübt hatte.

Mit der Neuausrichtung ist auch die Angebotspalette des Hasberger Weihnachtsmarktes beiter geworden. So hatte etwa das Team um Marc Engelhardt ein Zelt in eine gemütliche Weihnachtslounge verwandelt. Wer wollte, konnte im Zelt des Heimatvereins interessante Fakten aus der geologischen Vergangenheit des benachbarten Hüggels erfahren oder eine Lore bestaunen, die einst aus dem Silbersee geborgen wurde. Doch zentraler Anlaufpunkt für große und kleine Gäste war das historische Karussell.

Bereits kurz nach der Eröffnung waren sich die Verantwortlichen, Beschicker und ihre Gäste darüber einig, dass der aktuelle Weihnachtsmarkt ein voller Erfolg war. Mit den Worten: „Weil es hier gemütlich ist“, brachten die achtjährige Amelie und der zwölfjährige Fabrice die Stimmung auf den Punkt.

Christkind liest Kindern vor

Neben dem Karussell gab es im Zelt der Kindergärten für die kleinen Besucher ein weiteres Highlight. Das Christkind höchstpersönlich hatte in Hasbergen Station gemacht, um den Kindern vorzulesen. Wer wollte, konnte sich noch schnell mit einen Wunsch an den hohen Besuch wenden. Und auch der Nikolaus war vor Ort, um die Kinder zu beschenken.

Musikalisch untermalt wurde die aktuelle Ausgabe des Weihnachtsmarktes von Darbietungen zahlreicher Künstler im beheizten Veranstaltungszelt.

Ideengeber Fred Scheile zog ein positives Fazit. Nach seinen Angaben seien an den beiden Markttagen jeweils über 2 500 Besucher zu Gast gewesen. Er habe bereits jetzt schon Anfragen für den Weihnachtsmarkt im kommenden Jahr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN