zuletzt aktualisiert vor

Bremer Convivo Gruppe übernimmt Neuer Betreiber für Haus am Berg in Hasbergen


Hasbergen. Das Hasberger Seniorenheim Haus am Berg bekommt zum 1. Juli einen neuen Betreiber. Der bisherige Geschäftsführer Ansgar Hillen begründet den Verkauf an die Convivo Unternehmensgruppe aus Bremen: „Uns fehlt die Perspektive, weil die Politik nur noch private Wohngruppen, aber keine privaten Pflegeheime mehr fördert.“

Die Convivo Gruppe will das komplette Personal übernehmen, die Gehaltsstruktur soll erhalten bleiben. Auch die hauseigene Kindertagesbetreuung der „Bergzwerge“ wird nach Angaben des Convivo-Sprechers und zuständigen Regionalleiters Klaus Rademacher erhalten bleiben.

Rademacher begründet den Betreiberwechsel damit, dass die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen nicht mehr von kleinen Anbietern zu stemmen seien, die oft viele wichtige Aufgaben in Personalunion ausführen.

Vertraute Bezugspersonen

Der Übergang wird nach Angaben des Sprechers mehrere Monate in Anspruch nehmen. Der stellvertretende Convivo-Geschäftsführer Timm Klöpper kündigt an, dass die 130 Bewohner der Pflegeeinrichtung keine Veränderungen in ihrer Pflege und Betreuung bemerken werden: „Uns liegt sehr viel daran, die vertrauten Bezugspersonen der Bewohnerinnen und Bewohnern zu übernehmen.“

Zusätzlich könne das Leitungsteam auf die Expertise der Bremer Firmenzentrale zurückgreifen. Andreas Pinke wird die Einrichtung auch weiterhin leiten: „Mit der Convivo Unternehmensgruppe haben wir einen Partner gefunden, der die Expertise und Erfahrung hat, die hohe Qualität unserer Betreuung weiterzuführen“, betont er. „Der Fortbetrieb unseres Hauses ist qualitativ und wirtschaftlich sichergestellt.“

Regionalleiter Rademacher bezeichnet das Haus am Berg als „ausgezeichnet aufgestelltes Haus mit gutem Ruf. Die Senioreneinrichtung passt zu unserer Unternehmensphilosophie: Pflege, Unterstützung und Förderung und die aktive Teilnahme am Leben und an der Gesellschaft – das sind die Ziele, die wir erfüllen wollen.“

Convivo: Mehr als 40 Pflegeeinrichtungen und 1900 Beschäftigte

Die Convivo Unternehmensgruppe hat ihren Ursprung und Sitz in Bremen. Bereits seit über 20 Jahren ist die Gruppe im Pflegemarkt aktiv. Bisher vereint die Gruppe über 40 Pflegeeinrichtungen, Wohngemeinschaften, ambulante Pflegedienste, Anlagen für Servicewohnen und neuerdings auch Wohnparks unter einem Dach. Die 1.900 Beschäftigten kümmern sich um insgesamt 2.900 Kunden in verschiedenen Wohnformen und Pflegesituationen. Convivo will noch weiter wachsen. Bestehende stationäre Einrichtungen, die in das Portfolio passen, sollen nach eigenen Angaben integriert werden. Darüber hinaus soll die Konzeptionierung und Umsetzung moderner, ambulant betreuter Wohnformen eine entscheidende Rolle im Gesamtportfolio von Convivo spielen.

Haus am Berg vor 14 Jahren aufgebaut

Der bisherige Geschäftsführer Hillen sagt: „Das Wohngruppenkonzept im Haus am Berg wird übernommen. Der neue Betreiber sieht es als Chance, dieses moderne Konzept zu übernehmen.“ Vor 14 Jahren baute Hillen das Haus am Berg auf und teilte sich die Geschäftsführung mit Heiko Langheim. Hillen sagt, die Mitarbeiter hätten die Nachricht vom Betreiberwechsel vor anderthalb Wochen mit Erschrecken aufgenommen.

„Kleine Seniorenheime werdern von großen geschluckt“

Wegen der mangelnden Perspektive sei Hillen und Langheim aber leider nichts anderes als der Verkauf an die Convivo Gruppe übrig geblieben. Mit den Seniorenheimen sei es wie mit den Tante-Emma-Läden früher: „Nun sind es aber die Seniorenheime, die kleinen werden von den großen geschluckt.“ Hillen betont: „Ich bedanke mich bei den 140 Mitarbeitern für die gute und loyale Zusammenarbeit und wünsche alles Gute für die Zukunft.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN