Interview mit dem Ministerpräsident Hasberger Schüler als Radioreporter im Landtag

Als Radiomoderatoren unterwegs: Lehrer Björn Schlegel (von links), Schulleiter Thorsten Peters, Landtagsabgeordnete Kathrin Wahlmann, Philipp Vaske, Annemarie Heye, Chantal Mederer und Fabian Gruhn. Foto: Natalie DesekeAls Radiomoderatoren unterwegs: Lehrer Björn Schlegel (von links), Schulleiter Thorsten Peters, Landtagsabgeordnete Kathrin Wahlmann, Philipp Vaske, Annemarie Heye, Chantal Mederer und Fabian Gruhn. Foto: Natalie Deseke

Hasbergen. Für vier Schüler der Schule am Roten Berg wurde jetzt ein Traum wahr: Als Radiomoderatoren berichteten sie drei Tage lang live aus dem Niedersächsischen Landtag.

Nach einem landesweiten Auswahlverfahren hatte die Landesinitiative n-21 den Zehntklässlern Annemarie (16), Chantal (16), Fabian (17) und Philipp (16) die Chance gegeben, Politik an den Plenartagen hautnah mitzuerleben, über das Erlebte online zu berichten und als Radiomoderator Politiker zu interviewen.

Patin des Projekts war die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Wahlmann aus Hasbergen, die für die Schüler im Landtag die Kontakte zu den Interviewpartnern herstellte und die Schüler in den Pausen regelmäßig besuchte. Im Redaktionsbüro sorgte n-21-Projektleiterin Natalie Deseke für einen reibungslosen Ablauf des Projekts und eine stets funktionierende Technik. Unterstützt wurden die Schüler von Björn Schlegel, Fachleiter für Politik. Vorangegangen war ein eintägiger Crashkurs, in dem Medienpädagogin Natalie Deseke den Schülern zeigte, wie die Arbeit als Radiomoderator funktioniert.

Im Laufe des Projekts sprachen die Schüler unter anderen mit Martin Bäumer (CDU), Miriam Staudte (Grüne) und Anette Meyer zu Strohen (CDU). Auch Innenminister Boris Pistorius stand den Schülern Rede und Antwort zu den Themen Versammlungsgesetz, Videoüberwachung und Vollverschleierung.

Fehlte eigentlich nur noch der Ministerpräsident: Nach einem Interview attestierte Stephan Weil den Schülern eine „tolle Arbeit“. Inhaltlich ging es um seine „Richtlinienkompetenz“.

Am dritten und letzten Tag schließlich meisterten die Zehntklässler eine Stunde lang eine Internetradiosendung live aus dem Landtag. „Wer weiß, vielleicht hören wir euch ja in einigen Jahren ganz regulär im Radio“, so Kathrin Wahlmann. Auch Fachbereichsleiter Björn Schlegel war beeindruckt: „Vielleicht werden wir auch zukünftig mit schülereigenen Radiobeiträgen von uns hören lassen.“ Schulleiter Thorsten Peters hat jedenfalls schon Interesse an einer Radiofortbildung in der Schule signalisiert.


0 Kommentare