„Come Together“ Hasbergen startet Projekt für Jugendliche

Von Danica Pieper

Die Hasberger Kinder- und Jugendreferentin Katrin Schmidt vor der Homepage „Aktion mehr buntes Miteinander“, auf der Kinder und Jugendliche Integrationsprojekte präsentieren können. Foto: Danica PieperDie Hasberger Kinder- und Jugendreferentin Katrin Schmidt vor der Homepage „Aktion mehr buntes Miteinander“, auf der Kinder und Jugendliche Integrationsprojekte präsentieren können. Foto: Danica Pieper

Hasbergen. Mit ihrem neuen Projekt lässt die Hasberger Gemeinde ihre Jugend zu Wort kommen: „Come Together“ will einheimische und geflüchtete Kinder und Jugendliche zusammenbringen und sie dazu animieren, sich über kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten auszutauschen.

Die Idee zu „Come Together“ kam der Hasberger Gemeinde durch die Sozialraumanalyse, die sie in diesem Jahr unter Kinder und Jugendlichen durchführen ließ. Das Ergebnis: Die Heranwachsenden möchten mehr an politischen Entscheidungen beteilig

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN