Läuft beim Laufbus Hasberger Könige mit neuen Haltestellen

Von Silke Behling


Hasbergen. Katrin Schmidt, Kinder- und Jugendreferentin der Gemeinde Hasbergen, bringt das Projekt Laufbus auf den Punkt: „Der Laufbus fördert Sozialkontakte, die Kinder werden sicherer im Straßenverkehr, sie bewegen sich vor dem Unterricht und vor der Schule selbst wird es sicherer, weil weniger Autos fahren.“

Seit einem Jahr gibt es in Hasbergen den Laufbus, bei dem die Grundschulkinder gemeinsam auf festen Linien zur Schule begleitet werden. Ein Erwachsener läuft mit den Kindern mit, die sich an den sogenannten Bushaltestellen treffen. „Wenn ein Kind beim Laufbus mitmacht, muss von Seiten der Eltern einmal in der Woche jemand mitlaufen“, erläutert Schmidt vom Kinder- und Familienservicebüro, „das ist für manche Eltern noch eine Hürde. Deshalb suchen wir noch Ehrenamtliche.“

Weiterlesen: Mitläufer gesucht – Erste Lauf-Busse ab 14. September 2015 in Hasbergen

Kein großer Aufwand

Mareike Jolben, die den Laufbus gemeinsam mit Silke Holtermann gegründet hat, ergänzt: „Das ist aber wirklich kein Aufwand. Ich brauche etwa eine Stunde in der Woche.“ Eine Stunde dafür, dass die Kinder jeden Tag sicher zur Schule kommen – und das ganz unabhängig vom Autoverkehr. Das lohne sich, sei fair und nachhaltig.

Weiterlesen: Sicher zur Schule – Beim Hasberger Laufbus läuft es immer besser

Fair und nachhaltig

Burkhard Zurlutter und Monika Idczakowski von der Christusgemeinde, der fairen Gemeinde, haben sich deshalb etwas ausgedacht: Sie verteilten faire Produkte an alle Kinder, die beim Laufbus mitmachen, und laden sie zu einem Film über Kinder auf der ganzen Welt auf dem Schulweg in die Gemeinde ein. Michael Suchy von der Christusgemeinde plant sogar, mit seinen Konfirmanten einen Film über die Laufbuskinder zu machen.

Weiterlesen: Zu Fuss zur Hüggelschule – Hasbergen kürt seine ersten Laufbuskönige

Könige des Laufbusses

Und damit alle Kinder, die sich unterwegs treffen, um in den Bus mit einzusteigen, ihre Haltestellen auch finden, gibt es neue Haltestellenschilder. Auf ihnen sind die Hasberger Zwerge im Zwergen-Laufbus leicht wiederzuerkennen. So einen Zwerg dürfen Svea Rolf und Richard Berlage auch mit nach Hause nehmen: Sie sind nämlich die diesjährigen Laufbuskönige und sind am meisten mit dem Laufbus mitgelaufen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN