Elixmann folgt Stiller Neuer Hasberger Bürgermeister startet am Montag

Meine Nachrichten

Um das Thema Hasbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Hat am Wochenende noch zwei terminfreie Tage, bevor dann am Montag die Arbeit im Rathaus beginnt: Hasbergens neuer Bürgermeister Holger Elixmann. Foto: Elvira PartonHat am Wochenende noch zwei terminfreie Tage, bevor dann am Montag die Arbeit im Rathaus beginnt: Hasbergens neuer Bürgermeister Holger Elixmann. Foto: Elvira Parton

Hasbergen. Es sind Herbstferien: Das ist wohl der Grund, warum das Wochenende eins der wenigen im Jahr ist, an denen kein Termin für den Bürgermeister der Hüggelgemeinde ansteht. Das beschert Hasbergens neuem Rathauschef Holger Elixmann, dessen Amtszeit offiziell mit dem 1. November am Samstag beginnt, wahrscheinlich zum letzten Mal vor der Weihnachtszeit zwei komplett freie Wochenendtage.

Der 44-Jährige, der völlig überraschend bei der Bürgermeisterwahl Ende Mai die bisherige rote Hochburg für die CDU eroberte, hat vor einer Woche seinen Ausstand als Barmer-Geschäftsstellenleiter in Melle gegeben. Montag ist jetzt sein erster Arbeitstag im Rathaus.

Um acht Uhr will er zum Start im Büro sein. Dann bekommt er seinen Schlüssel. Um 9.15 Uhr ist dann zum Einstieg ein Frühstück mit den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung angesetzt. Dienstag folgt dann das Bauhof-Team. Elixmann: „Der Sitzungssaal ist leider nicht so groß, dass ein Termin für alle möglich ist.“

Mit dem Ersten Gemeinderat Jürgen Klein und den Amtsleitern Margarete Bensmann oder Martin Tillner hat es in den vergangenen Wochen schon Termine gegeben, um sich auf die wichtigen Themen der nächsten Wochen und Monate vorzubereiten. So kommen gleich Mittwoch Vertreter von Teppich Kibek und der Wildeshausener Eigentümer der rund drei Hektar großen Gewerbefläche an der A-30-Abfahrt in Gaste, um über die Möglichkeiten der Ansiedlung eines Kibek-Hauses zu reden.

„Es steht für die nächste Zeit schon einiges im Kalender“, ist Elixmann klar, dass die Zeit „bis zur Weihnachtspause verschärft“ wird und es einige voranzubringende Gemeindeprojekte gibt, bei denen er nicht die traditionelle Einarbeitungszeit von 100 Tagen bekommt – zum Beispiel bei der Nahversorger-Nachfolgelösung für den seit Frühjahr leer stehenden Jibi-Markt in Ohrbeck .

Aber der neue Mann im Rathaus hat die fünf Monate zwischen Wahlerfolg und Amtszeitbeginn genutzt, um sich in Workshops mit der CDU-Ratsfraktion auf die neue Aufgabe vorzubereiten und erste Kontakte zu Unternehmern, Geschäftsleuten sowie Investoren zu knüpfen.

„Da ist schon eine Menge vorbereitet und im Fluss“, zeigt er sich überzeugt, dass „ein reibungsloser Wechsel“ gelingt. Darin hat ihn auch ein Gespräch bestärkt, das er gemeinsam mit CDU-Fraktionschef Sönke Siegmann mit den Vorsitzenden der SPD-Ratsmehrheit und der Grünen-Fraktion geführt hat: „Wir bekommen eine gute Zusammenarbeit im Interesse der Gemeinde hin.“

Bei dem Termin ist auch vereinbart worden, dass es keine Sondersitzung des Rates zur Amtseinführung des neuen Bürgermeisters geben wird, sondern er die Amtsformel erst in der Ratssitzung am 13. Dezember ablegt. Genauso ist es übrigens vor 15 Jahren bei der Wahl von Vorgänger Frank Stiller gehandhabt worden. Den ersten großen öffentlichen Termin hat er in einer Woche: Am Samstag wird er die Gäste der Hasberger Mahlzeit begrüßen und Ehrungen vornehmen.

Die neue Aufgabe wird in den kommenden Monaten Elixmanns Leben einschneidend verändern, doch ein Hobby will er beibehalten: Die Heimspiele des VfL Osnabrück für das „Lauschangriff“-Fanradio kommentieren. „Bis Ende des Jahres gibt es bisher samstags um 14 Uhr auch noch keine Verpflichtung, die mit einem Spieltermin kollidiert“, hofft der Ohrbecker, dass dies auch 2015 so bleibt. Abgegeben hat der eingefleischte Fußballfan dagegen nach dem Präsidentenamt auch die Rolle des Terminkoordinators der Alten Herren des SV. „Da werd ich aber weiter zum Training gehen, um mich fit zuhalten, wenn der Zeitplan es zulässt“, weiß er, dass jetzt auf dem neuen Politik-Spielfeld Kondition gefragt ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN