Kandidaten mit neuen Perspektiven Mütterzentrum Hasbergen wagt personellen Neuanfang

Von Michael Pohl

Der neue Vorstand des Mütterzentrums in Hasbergen: (von links) Kassenfrau Judith Riehemann, 1. Vorsitzende Bianca Beninga und 2. Vorsitzende Diana Miller. Foto: Michael PohlDer neue Vorstand des Mütterzentrums in Hasbergen: (von links) Kassenfrau Judith Riehemann, 1. Vorsitzende Bianca Beninga und 2. Vorsitzende Diana Miller. Foto: Michael Pohl

Hasbergen. Einstimmig haben die Mitglieder der Jahreshauptversammlung des Mütterzentrums Hasbergen ihren neuen Vorstand gewählt. Danach übernahmen Bianca Beninga und Diana Miller mit frischen Ideen ihre Ämter.

In ihrem Vortrag über das abgelaufene Geschäftsjahr berichtete die scheidende Vorsitzende Stefanie Kaßner über die derzeitige finanzielle Situation. Insgesamt sei die Entwicklung durchaus positiv zu bewerten. Jedoch würden die angebotenen Kurse zu wenig nachgefragt, so Kaßner. Bei den turnusmäßigen Wahlen gaben alle Vorstandmitglieder ihre Ämter zugunsten jüngerer Nachfolgerinnen auf. Der Wunsch nach einer inhaltlichen Neuausrichtung spiele dabei durchaus eine Rolle, sagte Kaßner.

Dass ein „frischer Wind“ in den Vorstand einziehen solle, war allgemeiner Konsens. So kam auch durch die einstimmigen Ergebnisse der einzelnen Wahlgänge bei den Mitgliedern die Hoffnung zum Ausdruck, dass mit diesem personellen Neuanfang ausgetretene Pfade verlassen werden.

Nach der Wahl hob die neue erste Vorsitzende Bianca Beninga die Kurse zum Erwerb der deutschen Sprache von Müttern mit Migrationshintergrund hervor. Da diese gut angenommen würden, solle in Zukunft mehr auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen eingegangen werden. Aus diesem Grund plane sie, das Angebot um Termine am Vormittag zu erweitern. Als weitere Maßnahmen zur Imagepflege sei eine individuelle Veränderung des wöchentlichen Frühstücks sowie ein Tag der offenen Tür im Juni geplant. Ausdrücklich betonten die Mitglieder der Jahreshauptversammlung, dass jedem die Tür des Mütterzentrums offen stehe. „Von der jungen Mutter bis zum Opa ist uns jeder willkommen“, so die neue zweite Vorsitzende Diana Miller.