zuletzt aktualisiert vor

Ostern Tanzparty Osnabrücker Singles feiern gemeinsam

Meine Nachrichten

Um das Thema Hasbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Zur nächsten Tanzveranstaltung</em> am Ostersamstag laden Ulli und Heike Singles aus nah und fern ein. Foto: Horst TroizaZur nächsten Tanzveranstaltung am Ostersamstag laden Ulli und Heike Singles aus nah und fern ein. Foto: Horst Troiza

Hasbergen. Single ja, aber allein sein, nein – das sagten sich vor einer Weile eine Gruppe alleinstehender Frauen und Männer und gründete den Single- und Freundeskreis Osnabrück. Beim regelmäßigen Stammtisch in der Gaststätte Thies in Gaste können Gespräche geführt und Freundschaften geschlossen werden.

Daneben werden Veranstaltungen geplant wie etwa die Tanzparty am kommenden Samstag.

Inzwischen gehören dem Single- und Freundeskreis mehr als 80 Personen an. Es gibt keine feste Mitgliedschaft, somit werden auch keine monatlichen Beiträge erhoben. Einzige Auflage ist die Altersbegrenzung: Alle Teilnehmer sollen zwischen 35 und 60 Jahre alt sein.

Zum Stammtisch alle zwei Wochen werden jedes Mal zwischen 25 und 30 Teilnehmer gezählt, in der Regel in wechselnder Zusammensetzung. Da sich die Gruppe bereits vor mehr als einem Jahr zusammengefunden hat, kennen sich alle inzwischen bestens.

Deshalb ist auch das Hallo bei jedem groß, der den kleinen Saal bei Thies betritt. „Wie ist es im Urlaub gewesen?“ oder „Bist du wieder gesund?“, tönt es den Eintretenden entgegen. Es wird sich umarmt, geküsst, Scherze werden gemacht. „Es haben sich inzwischen viele Freundschaften entwickelt, die Leute nehmen Anteil aneinander“, beschreibt Ulli, einer der Initiatoren des Kreises. Nachnamen werden hier nur selten genannt, man trifft sich und hat einen unterhaltsamen Abend miteinander. Wenn man einen anderen sympathisch findet, werden weitere Informationen miteinander ausgetauscht.

Bevor Roswitha zum Single-Kreis gestoßen ist, war sie viel allein und hockte zu Hause. Inzwischen hat sie hier einige gute Freunde gefunden. Die rufen auch mal in der Woche an und verabreden sich zum Café- oder Kinobesuch, gehen zum Schwimmen oder miteinander spazieren. „Bei uns ist es richtig familiär. Als eine aus dem Kreis kürzlich in der Klinik gewesen ist, haben mindestens zehn von uns sie dort besucht“, gibt sie ein Beispiel. Die Frau „in den besten Jahren“ hat wieder Spaß am Umgang mit Menschen gefunden und geht heute durchaus mal allein aus.

Man kann sein Glück aber auch hier finden. Ulli hat während der Treffen Heike kennengelernt. Seit einer Weile sind sie ein Paar. Wer während seiner Zeit als Angehöriger des Kreises einen Partner findet, ob in der Runde oder anderswo, kann weiterhin dabeibleiben. „Der Name ist ja Single- und Freundeskreis“, lautet Ullis Erklärung. Während der Stammtischtreffen werden Listen herumgereicht. Dort kann jeder einen Vorschlag machen, was demnächst auf dem Veranstaltungsplan stehen soll.

Denn die alle 14 Tage stattfindenden Treffen sind nicht alles, womit sich der Single- und Freundeskreis beschäftigt. „Wir haben uns zusammengefunden, um unsere Freizeit gemeinsam zu gestalten“, erklärt Dietmar, einer aus der Runde. Das reicht vom Besuch im Automuseum über die Schlauchbootfahrt auf der Hase bis zum sportlichen Kräftemessen auf der Kegelbahn. Gern werden auch Tanzveranstaltungen beim Stammwirt Wolfgang Thies organisiert. Die nächste beginnt am morgigen Samstag um 19 Uhr, Gäste sind willkommen. „Wir sind schließlich ein offener Kreis und freuen uns über jeden, dem Alleinsein zu wenig ist“, sagt Ulli.

Weitere Information und Termine sind unter www.single-freundeskreis.de zu erhalten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN