Breiwe und die Hundehaufen Wahlwerbung auf dem Mülleimer: Kurioser Streit in Hasbergen

Am 2. April hat Susanne Breiwe den Sammelbehälter für Hundekot-Beutel an einem "stillen Fleckchen" an der Ecke Eschweg/Auf dem Grudde aufgestellt. Der Hinweis, dass sie den Eimer als unabhängige Kandidatin für das Amt des Bürgermeisters regelmäßig leeren wird, hat die Verwaltung als zum jetzigen Zeitpunkt nicht akzeptable Wahlwerbung betrachtet.Am 2. April hat Susanne Breiwe den Sammelbehälter für Hundekot-Beutel an einem "stillen Fleckchen" an der Ecke Eschweg/Auf dem Grudde aufgestellt. Der Hinweis, dass sie den Eimer als unabhängige Kandidatin für das Amt des Bürgermeisters regelmäßig leeren wird, hat die Verwaltung als zum jetzigen Zeitpunkt nicht akzeptable Wahlwerbung betrachtet.
Kollage: Andreas Wenk/Fotos: Breiwe/Wenk

Hasbergen. Die Hinterlassenschaften von Hunden sorgen regelmäßig für Ärger. In Hasbergen hat das zu einer kleinen Polit-Posse geführt. Bürgermeisterkandidatin Susanne Breiwe stellte einen Sammelbehälter auf. Der Gemeinde passte das nicht.

Hasbergens unabhängige Bürgermeisterkandidatin Susanne Breiwe hatte schon immer ein Faible für die kleinen Themen, nah an den Menschen. Nun meinte sie, ein Problem an der Ecke Auf dem Grudde/Eschweg erkannt zu haben: zurückgelassene Hundeha

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN