#Ihrmachtunsnackt Tätowierer aus der Region Osnabrück schließen sich Protest gegen Lockdown an

Auch das Team um den Hasberger Tätowierer Simon Prior (2.v.l.) schließt sich dem Protest auf Instagram an.Auch das Team um den Hasberger Tätowierer Simon Prior (2.v.l.) schließt sich dem Protest auf Instagram an.
Simon Prior/The Needle

Osnabrück/Hasbergen/Hagen. Am ersten März dürfen Friseure ihre Salons wieder für Kunden öffnen. Diese Perspektive wünschen sich auch viele weitere Geschäftsinhaber. Auf Instagram machen zur Zeit Tätowierer unter dem Hashtag #Ihrmachtunsnackt ihrem Unmut Luft. Daran beteiligen sich auch Künstler aus der Region Osnabrück.

#Ihrmachtunsnackt: Unter diesem Sammelbegriff posten bundesweit Tätowierer Bilder, auf denen sie sich selbst so zeigen, wie Gott sie schuf. Sensible Körperstellen werden dabei von selbst gebastelten Plakaten verdeckt. Darauf prangt jeweils

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN