Gefährliche Raupen So kämpfen Hagen und Hasbergen gegen den Eichenprozessionsspinner

Die Gemeinden Hagen und Hasbergen kämpfen gegen die Gefahren der Eichenprozessionsspinner an (Archivbild).Die Gemeinden Hagen und Hasbergen kämpfen gegen die Gefahren der Eichenprozessionsspinner an (Archivbild).
Anke Schneider

Hagen/Hasbergen. Dank des milden Winters droht in diesem Jahr wieder vielen Bäumen in Hagen und Hasbergen ein Befall durch den Eichenprozessionsspinner. Bisher registrieren die Behörden jedoch deutlich weniger Nester der giftigen Raupen, die auch für Menschen gefährlich sind. Einen Grund zur Entwarnung gibt es trotzdem nicht.

Hautirritationen, Atembeschwerden, Augenreizungen: Eigentlich ist der Eichenprozessionsspinner ein Pflanzenschädling, doch eine Berührung mit den giftigen Brennhaaren der Raupen ist auch für Menschen höchst unangenehm. Seit gut drei Jahren

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN