Lager sind voll Kleiderkammer "Jacke und Hose" in Hasbergen kann wieder öffnen

Damit die Langeweile während der Krise keine Chance hat, halten Marita Benne (l.) Petra Kirk und Ubbo Weerts neben einer Vielzahl von Kleidungsstücken auch ein großes Angebot an Gesellschaftsspielen bereit.Damit die Langeweile während der Krise keine Chance hat, halten Marita Benne (l.) Petra Kirk und Ubbo Weerts neben einer Vielzahl von Kleidungsstücken auch ein großes Angebot an Gesellschaftsspielen bereit.
Michael Pohl

Hasbergen. Durch die Corona-Krise ist die Auftragslage bei vielen Unternehmen zusammengebrochen. In der Folge gingen Tausende Arbeitnehmer in die Kurzarbeit. Diese Tatsache belastet die Familienbudgets und führt zu einer erhöhten Nachfrage bei den sozialen Einrichtungen – auch bei der Kleiderkammer in Hasbergen.

„Der Bedarf ist da“, kommentierte der stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Jacke und Hose“ Ubbo Weerts die aktuelle Situation in der Hüggelgemeinde. Wegen der Kurzarbeit seien viele Familie, die bisher an der Grenze zur Armut gelebt ha

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN