Plädoyer am Osnabrücker Landgericht Augustaschacht-Prozess: Staatsanwalt spricht über Martyrium des Opfers

Nahe des Augustaschachts hatte eine Spaziergängerin die Leiche der 75-Jährigen aus Melle gefunden. Foto: Archiv/NWM-TVNahe des Augustaschachts hatte eine Spaziergängerin die Leiche der 75-Jährigen aus Melle gefunden. Foto: Archiv/NWM-TV
NWM-TV

Osnabrück. Im Mordprozess um eine 75-jährige Frau aus Melle, deren Leichnam im Dezember 2018 am Hasberger Augustaschacht aufgefunden wurde, hat der Staatsanwalt sein Plädoyer fortgesetzt. Dabei hob er noch einmal hervor, was das Opfer vor seinem Tod durchleiden musste.

Wegen der Corona-Krise sind die Sitzungen des Augustaschacht-Prozesses derzeit auf 60 Minuten beschränkt, Staatsanwalt Henning Wilker setzte seinen beim vergangenen Termin begonnenen Schlussvortrag deshalb mit der Beschreibung des Tatablauf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN