Jacke & Hose macht Geschenke Freudentränen zum Fest in Hasbergen

Von Christel Dutschmann

Über hundert Pakete für bedürftige Familien vom Verein Jacke & Hose konnten Bürgermeister Holger Elixmann und die Leiterin des Kinder- und Familienservicebüros, Katrin Schmidt, entgegennehmen. Foto: Swaantje HehmannÜber hundert Pakete für bedürftige Familien vom Verein Jacke & Hose konnten Bürgermeister Holger Elixmann und die Leiterin des Kinder- und Familienservicebüros, Katrin Schmidt, entgegennehmen. Foto: Swaantje Hehmann

Hasbergen. Alle Jahre wieder stapeln sich die Geschenke im Sitzungssaal des Hasberger Rathauses. Jedes Geschenk liebevoll verpackt und mit einer Schleife versehen. Gleichzeitig klebt ein kleines Zettelchen mit einem Code daran.

Mit diesem Code können die Eltern der zu beschenkenden Kinder die Gaben abholen, ohne ihren Namen nennen zu müssen. Auf Anonymität legt der Verein bei der Weihnachtsgeschenke-Aktion viel Wert.

Hemmschwellen abbauen

Es gibt immer noch eine Hemmschwelle, die Unterstützung von Jacke & Hose anzunehmen. „Dazu besteht überhaupt kein Grund“, meint Marita Benne, die erste Vorsitzende des Vereins während sie mit anderen Vereinsmitgliedern eifrig die Geschenke sortiert. Es gibt ein bewährtes Abholungssystem, nach dem die 115 Geschenke sortiert werden. Zusätzlich bekommt jedes Kind eine Tüte mit Weihnachtsmann, Plätzchen und Schokolade. In diesem Jahr gibt es noch eine Besonderheit. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums hat der Vorstand beschlossen, den bedürftigen Familien aus Hasbergen einen Lebensmittelgutschein zukommen zu lassen.

Freudentränen zum Fest

Das hat bei so manchem Elternteil für Freudentränen gesorgt. Jetzt haben sie die Möglichkeit, für sich und ihre Lieben ein Festmahl zu zaubern, das es ansonsten aufgrund des schmalen Geldbeutels nicht geben würde.

Dieses Wissen freut die Ehrenamtlichen und spornt sie dazu an, unermüdlich weiterzumachen. Gerade die Weihnachtsaktion ist einer der besonderen Höhepunkte für sie. Der Dank der Beschenkten, die vielen Umarmungen bei der Abholung sind ein unbezahlbarer Lohn für die ehrenamtliche Arbeit.

Mehr als eine Kleiderkammer

Bei der Gründung des Vereins vor zehn Jahren ging es einfach nur darum, gut erhaltene Kleidung an bedürftige Familien weiterzugeben. Mittlerweile unterstützt der Verein Hasberger Familien in finanziellen Notlagen, bei der Bezahlung von Ausflügen und Ferienaktionen oder Busfahrkarten. Das sei doch eine „sehr positive Auswirkung“ meint Ubbo Weerts, zweiter Vorsitzender von Jacke & Hose. Dem kann auch Bürgermeister Holger Elixmann nur zustimmen und lobt das Engagement der Ehrenamtlichen ausdrücklich. Er bezeichnet den Verein als „segensreiche Einrichtung, die wir als Gemeinde zu 100 Prozent unterstützen“. Während sein Blick über die vielen bunten Geschenke streift, erklärt er strahlend, dass der Sitzungssaal „nie schöner als mit all den Geschenken“ aussieht. Dem können die Ehrenamtlichen nur nickend zustimmen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN