Politik diskutiert Soll Hasbergen die Beiträge für Straßensanierungen abschaffen?

Von Petra Pieper, Hauke Petersen

Großer Streitpunkt aus der Vergangenheit: die Straße am Plessen, für deren Ausbau die Anlieger kräftig zur Kasse gebeten worden waren.  Foto: Gert WestdörpGroßer Streitpunkt aus der Vergangenheit: die Straße am Plessen, für deren Ausbau die Anlieger kräftig zur Kasse gebeten worden waren. Foto: Gert Westdörp
Gert Westdörp

Hasbergen. Sollen die Hasberger Eigentümer bei künftigen Straßensanierungen zur Kasse gebeten werden? Eine Frage, in der sich die Kommunalpolitik nicht einig ist.

Worum geht es? Wenn Kommunen Straßen ausbauen, dann können sie die Anlieger zur Kasse bitten. Das gilt in erster Linie bei der ersten Erschließung eines Baugebiets. Wer also neu baut, muss Geld beiseite legen. An dieser Praxis will auch in

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN