Hasberger zu Geldstrafe verurteilt Sichergestelltes Kokain entpuppte sich als Arzneimittel

Das weiße Pulver, das bei der Hausdurchsuchung des angeklagten Hasbergers gefunden wurde, entpuppte sich bei der Laboruntersuchung als Lidocain - ein verschreibungspflichtiges Medikament. Foto: Christian Charisius/dpaDas weiße Pulver, das bei der Hausdurchsuchung des angeklagten Hasbergers gefunden wurde, entpuppte sich bei der Laboruntersuchung als Lidocain - ein verschreibungspflichtiges Medikament. Foto: Christian Charisius/dpa

Hasbergen . Als Sturm im Wasserglas entpuppte sich die Anklage gegen einen 35-Jährigen aus Hasbergen, dem die Staatsanwaltschaft Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz vorwarf. Eine bei ihm aufgefundene Substanz in der Menge von 53 Gramm war in Wirklichkeit ein Arzneimittel. Wegen der gleichzeitig sichergestellten 30 Gramm Marihuana verurteilte das Amtsgericht den Angeklagten zu einer Geldstrafe von 700 Euro.

Omnis repudiandae quae qui iusto qui saepe molestiae. Et consequatur aut asperiores explicabo cumque sed quisquam. Necessitatibus occaecati natus consequatur vero temporibus. Voluptate qui esse numquam occaecati rerum. Harum necessitatibus iste fugit consequatur velit suscipit voluptatem. Asperiores officiis voluptate atque culpa est repellat. Aliquam quaerat eum nihil. Esse rem molestiae sed. Ut ea ut maxime et quod cum aut at.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN