Geländeerhöhung um einen Meter Anwohner kritisieren neues Baugebiet in Gaste

Soll um einen Meter erhöht werden: Das Gelände des Baugebiets "östlich Am kleinen Berg". Im Hintergrund sind die Häuser am Holunderweg zu sehen. Foto: Friedrich NiemeyerSoll um einen Meter erhöht werden: Das Gelände des Baugebiets "östlich Am kleinen Berg". Im Hintergrund sind die Häuser am Holunderweg zu sehen. Foto: Friedrich Niemeyer
Friedrich Niemeyer

Hasbergen. Das Baugebiet "Östlich Am kleinen Berg" in Gaste sorgte im Bauausschuss am Dienstagabend für Diskussionen. Hintergrund: Die Straße des Baugebiets und auch die maximale Höhe der Erdgeschossfußböden der Wohnhäuser soll um einen Meter angehoben werden. Der Ausschuss diskutierte außerdem über die mögliche zweite Spielhalle in Gaste.

Die Geländeerhöhung des Baugebiets sei notwendig, um das Gelände in Richtung des Regenrückhaltebeckens zu neigen, wie Matthias Desmarowitz von der Ingenieurplanung Wallenhorst erklärte. Im Falle von Starkregen könne das Oberflächenwasser so

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN