Politischer Abend am Montag SPD Hasbergen möchte über Toleranz und Freiheit diskutieren

Prof. Dr. Reinhold Mokrosch wird am kommenden Montag in der Gaststätte Schirmbeck-Hunsche über Toleranz und Freiheit referieren. Foto: Jannik ZeiserProf. Dr. Reinhold Mokrosch wird am kommenden Montag in der Gaststätte Schirmbeck-Hunsche über Toleranz und Freiheit referieren. Foto: Jannik Zeiser

Hasbergen. Der emeritierte Theologieprofessor Reinhold Mokrosch wird einen Vortrag zum Thema Toleranz und Freiheit halten und anschließend mit dem Publikum diskutieren. Der politische Abend findet im Gasthof Schirmbeck-Hunsche in Hasbergen statt.

Staatlich geschützte Freiheitsrechte wie Meinungs-, Religions-, Gewissens- oder Weltanschauungsfreiheit erfordern die Toleranz des Andersdenken. Die SPD Hasbergen möchte auf ihrem politischen Abend am kommenden Montag diesbezüglich die Frage diskutieren, wie es um Toleranz und den sorgsamen Umgang mit der persönlichen Freiheit in unserer Gesellschaft steht. Es soll darum gehen, was die "Leitplanken" sind, die eine abwägende Toleranz ermöglichen. Auch die sinkende Zahl der Kirchenmitglieder und das gleichzeitige Hochhalten der Werte des christlichen Abendlandes soll debattiert werden.

Über Tagespolitik hinaus mit Themen beschäftigen

Als Redner wird Prof. Dr. Reinhold Mokrosch über das Thema referieren. "Herr Professor Doktor Mokrosch ist als emeritierter evangelischer Theologieprofessor und Mitorganisator der Osnabrücker Friedensgespräche einer der herausragenden Ansprechpartner zu den Themen Gewissens –, Religions –, Weltanschauungs – und Meinungsfreiheit in der Region", sagt Frank Stiller, der für die Organisation und Durchführung des Abends verantwortlich ist. "Die Veranstaltungsreihe soll Parteimitgliedern und interessierten Gästen die Möglichkeit geben, sich mit Themen zu beschäftigen, die über die Tagespolitik hinausgehen."

Mit der Äußerung Annegret Kramp-Karrenbauers zur Meinungsfreiheit im Internet, in welcher sie forderte, über neue Regeln im Internet nachzudenken, habe die Themensetzung des politischen Abends nichts zu tun, versichert Stiller. "Die Einladung ist lange vor der Äußerung von Frau Kramp-Karrenbauer erfolgt", sagt er. 

Toleranz im persönlichen Umfeld hinterfragen

Das Thema Toleranz solle die Gäste dazu bewegen, sich darüber Gedanken zu machen, was Toleranz im persönlichen Umfeld, in der Beziehung, in der Gesellschaft und in der Welt überhaupt bedeutet. "Die meisten Menschen werden die Frage, ob sie tolerant sind, wahrscheinlich bejahen, ohne sich darüber jemals wirklich Gedanken gemacht zu haben", erklärt Stiller. 

Die SPD Hasbergen bietet in jedem Quartal mindestens eine Veranstaltung zu unterschiedlichsten Themen außerhalb der aktuellen Ortspolitik. Am kommenden politischen Abend sind sowohl Mitglieder als auch Gäste eingeladen. Er beginnt am Montag, den 17. Juni, um 19.30 Uhr in der Gaststätte Schirmbeck-Hunsche am Hellerner Weg 26 in Hasbergen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN