Ein Wintermärchen am Frühlingstag Puppenspiel beim Pottbäcker am Hüggel

Von Niklas Golitscheck

Das Objekt der Begierde ist weg: Die Nase des Schneemanns, die der Hase zum Fressen gerne hat, war schon stibitzt. Doch mit Improvisationstalent und Liebe zum Puppenspiel wusste Tina Birgitta Laufer ihr junges Publikum zu begeistern. Foto: Niklas GolitschekDas Objekt der Begierde ist weg: Die Nase des Schneemanns, die der Hase zum Fressen gerne hat, war schon stibitzt. Doch mit Improvisationstalent und Liebe zum Puppenspiel wusste Tina Birgitta Laufer ihr junges Publikum zu begeistern. Foto: Niklas Golitschek
Niklas Golitschek

Hasbergen. Für einen Wintertag war dieser Sonntag mit seinen mehr als zehn Grad Celsius erstaunlich warm. In der Töpferei Niehenke in Hasbergen ging es zunächst dennoch winterlich zu, als Puppenspielerin und Autorin Tina Birgitta Lauffer ihren Puppentisch aufbaute.

Für die Osnabrückerin war das auch gleichzeitig ein kleines Jubiläum: Es war ihr fünfter Auftritt in der mit 90 Besuchern nahezu voll besetzten Töpferei. Dieses Mal zeigte sie mit „Der Schneemann und der Hase“ ein Stück über die Jahreszeite

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN