zuletzt aktualisiert vor

75-Jährige aus Melle Leiche in Hasbergen: Identität der Frau geklärt

Meine Nachrichten

Um das Thema Hasbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Die Identität der Leiche, die in einem Gebüsch bei Hasbergen von Spaziergängern gefunden wurde, ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Samstagabend geklärt: Es handelt sich um eine 75-jährige Frau aus Melle.

Wie die Frau ums Leben kam, ob sie bereits von Angehörigen als vermisst gemeldet wurde und ob es schon einen Tatverdächtigen gibt - dazu macht die Staatsanwaltschaft auch am Sonntag keine Angaben. "Aus ermittlungstaktischen Gründen", wie es heißt. Offiziell ist bislang lediglich bekannt: Die Ermittler gehen von einem gewalttätigen Tötungsdelikt aus. Die Suche nach dem Tatverdächtigen läuft laut Oberstaatsanwalt Alexander Retemeyer auf Hochtouren.

Foto: NWM-TV


Am späten Montagnachmittag hatte eine Spaziergängerin die Leiche der älteren Frau in einem Gebüsch oberhalb der Gedenkstätte Augustaschacht in Hasbergen gefunden. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein. Die Ermittler hatten bereits am Montagabend Fotos von den auffälligen Finger- und Fußnägeln der Frau sowie ihrer Uhr veröffentlicht. Ob diese Fotos jetzt zur Identifikation beigetragen haben, ist unklar. 




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN