Einstimmung auf den Advent Weihnachtliche Seniorenfeier in Hasbergen

Von Teresa Berlekamp

Meine Nachrichten

Um das Thema Hasbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


tbe Hasbergen. Wenn in der Weihnachtszeit in Hasbergen die Senioren in Reisebussen und Bullis zur Festhalle im Freizeitland strömen, ist klar: Die traditionelle Seniorenfeier findet statt.

So fanden sich am vergangenen Mittwochnachmittag zahlreiche Senioren zu einem weihnachtlichen Beisammensein zusammen und genossen gemeinsam die Adventszeit.

Katja Mittelberg-Hinxlage, die als stellvertretende Bürgermeisterin die weihnachtliche Feier eröffnete, begrüßte die Senioren und bedankte sich bei allen Mitwirkenden, ohne die dieses Treffen nicht möglich wäre. Von der Gemeinde Hasbergen über die Caritas und die Arbeiterwohlfahrt bis hin zum Deutschen Roten Kreuz gibt es einige Institutionen, die dafür sorgen, dass das Treffen ohne Probleme stattfinden kann. Auch der Seniorenbeirat, der am Mittwoch durch Heinrich Wagner vertreten wurde, freute sich sehr über das zahlreiche Kommen der Gäste.

Pastor führt durchs Programm

In diesem Jahr wurde die Feier von der evangelisch-lutherischen Christuskirchengemeinde vorbereitet. Pastor Guido Schwegmann-Beisel, der durch das Programm führte und selbst einige Geschichten erzählte, lud die Senioren zu Beginn ein, das Lied „Macht hoch die Tür“ zu singen, das bereits eine Woche zuvor auch das Eröffnungslied beim Anblasen der Weihnachtspyramide gewesen ist.

Pastor Guido Schwegmann-Beisel hatte für die Senioren die eine oder andere Anekdote parat, die alle zum Lachen brachte. Die Geschichte vom misslungenen Krippenspiel einer Klassengemeinschaft oder der humorvolle Beitrag über Vorurteile und unbewusstes Urteilen über fremde Menschen waren sehr amüsant, hielt aber gleichzeitig auch Botschaften bereit und brachte den ein oder anderen zum Nachdenken.

Plattdeutsche Geschichte

Das unterhaltsame Programm wurde ergänzt durch einen Vortrag von Horst Dieter Tonk, der eine Weihnachtsgeschichte auf Plattdeutsch erzählte und damit die Gäste amüsierte.

Besonders beeindruckend war das Akustik-Duo von Nicole Müller und ihrem Mann Agachi Müller. Sie verzauberten die Gäste an der Harfe und auf der Violine, und zwar sowohl mit adventlicher und klassischer Musik, aber auch mit bekannten Filmmelodien aus James Bond, Titanic oder Miss Marple.

Bei dem Stück „Oh du fröhliche“ sangen alle Senioren kräftig mit und eine weihnachtliche und besinnliche Atmosphäre regierte im Raum.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN