Oasen in der Kommerzwüste Christuskirche Hasbergen startet Veranstaltungsreihe

Meine Nachrichten

Um das Thema Hasbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit ihren viertelstündigen "Oasen im Advent" möchte die evangelische Gemeinde der Christuskirche den Besuchern des Gotteshauses geistige Inseln der Ruhe bieten. Foto: Michael PohlMit ihren viertelstündigen "Oasen im Advent" möchte die evangelische Gemeinde der Christuskirche den Besuchern des Gotteshauses geistige Inseln der Ruhe bieten. Foto: Michael Pohl

Hasbergen. Am Dienstagabend startete die evangelische Gemeinde in der Christuskirche ihre Reihe „Oasen im Advent“.

Es ist bereits dunkel geworden, als die Glocken der Christuskirche am Dienstagabend zum Besuch des Gotteshauses einladen. Drinnen beleuchten nur einige Kerzen den sakralen Raum. Trotz dieser geringen Beleuchtung fanden rund zwei Dutzend Besucher den Weg in die Kirche. Während die Gäste auf den Bänken Platz nehmen, perlt ruhige Klaviermusik durch den Raum.

„Die Menschen sollen hier zur Ruhe kommen“, beschreibt Pastor Guido Schwegmann-Beisel das Konzept der Veranstaltung. Daher habe man sich ganz bewusst für ein kurzes Format entschieden. Ebenfalls sei der Zeitpunkt unter der Woche bewusst gewählt worden. Am Anfang standen nach Aussage von Schwegmann-Beisel sogenannte „Ladenschlussandachten“.

Ruhe statt Hektik

„Die Wüste unserer Zeit sind besonders im Advent dessen zunehmende Kommerzialisierung“, erklärte der Geistliche auf Nachfrage. Weil es in vielen Haushalten im Advent besonder hektisch zugehe, wolle man mit der Reihe einen Kontrapunkt zum immer mehr ausufernden Konsum und zur Geschäftigkeit setzen.

Kurze Texte zum Nachdenken

Wesentlicher Bestandteil des Abends sind kurze Texte, die sich mit den Geschehnissen unserer Zeit beschäftigen und zum Nachdenken anregen. An diesem Abend standen dabei Schilderungen von Menschen im Mittelpunkt, die sich aufgrund von Schicksalsschlägen und Verzweifelung von der Kirche entfernten. 

Ebenso thematisierte Schwegmann-Beisel kommerzialisierte Weihnachtsveranstaltungen und die Frage nach einer Rückkehr in die Gemeinschaft der Gläubigen. Anders als bei den bekannten Gottesdiensten üblich, verzichtet der Geistliche jedoch auf eine erklärende Predigt und überlässt die Einschätzung der Texte den jeweiligen Zuhörern.

Nur eine Viertelstunde

Das rund viertelstündliche Konzept überzeugt. „Wir kommen hierher, weil wir die friedliche Stimmung genießen wollen“, äußerte etwa eine Besucherin. Laut Schwegmann-Beisel würden diese kurzen Andachten auch Menschen zu einem Besuch der Kirche bewegen, die sonst eher nicht an einem Gottesdienst teilnehmen würden.

Vier weitere Termine

Fortgeführt wird die Reihe „Oasen im Advent“ an vier weiteren Terminen. Der nächste findet in dieser Woche am Donnerstag, 6. Dezember in der Zeit von 18 Uhr 15 bis halb sieben statt. Die weiteren Termine sind Dienstag, 11., Donnerstag, 13. und Mittwoch, 19. Dezember, um dieselbe Zeit. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN