Nicht das erste Mal Klagen über zunehmende Busausfälle in Hasbergen

Meine Nachrichten

Um das Thema Hasbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Linien 492 und 493 stehen im Kreuzfeuer der Kritik einiger Hasberger Einwohner. Sie monieren, die Busse seien „entweder zu spät oder kommen gar nicht“. Foto: Sebastian StrickerDie Linien 492 und 493 stehen im Kreuzfeuer der Kritik einiger Hasberger Einwohner. Sie monieren, die Busse seien „entweder zu spät oder kommen gar nicht“. Foto: Sebastian Stricker

Hasbergen. Auf Facebook beklagen einige Nutzer aus Hasbergen derzeit zunehmende Busausfälle. Kritisiert werden die Linien 492 und 493, die „entweder zu spät oder gar nicht kommen“.

Ausgangspunkt war der Beitrag eines Familienvaters: Er habe „wieder die Erfahrung gemacht, dass der Bus ab Donnerknetter nach Osnabrück einfach nicht gekommen ist“. Dadurch hätten einige Kinder nicht an schulischen Veranstaltungen teilnehmen können. Es handelte sich dabei keineswegs um eine Ausnahme, so der Nutzer.

Ausfälle melden

Hasbergens Bürgermeister Holger Elixmann (CDU) bat, Hinweise auf Ausfälle unter info@gemeinde-hasbergen.de zu melden. Elixmann erklärte, er habe mit den zuständigen Planern der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) Kontakt aufgenommen und auf eine Lösung gedrängt. Die VOS habe das Thema daraufhin auf die Tagesordnung gesetzt. Elixmann erwartet nun Ergebnisse. Die Gemeinde sei für den reibungslosen Bustransfer eigentlich nicht verantwortlich, so der Bürgermeister. Häufen sich jedoch die Vorfälle, nimmt sich die Gemeinde der Sorgen der Eltern an und unterstützt ihr Anliegen.

Problematik bekannt

Bereits im August berichtete unsere Redaktion über ausfallende Schulbusse in Hasbergen. Seinerzeit versprach die VOS, sie werde dafür Sorge tragen, dass sich derartige Vorfälle nicht noch einmal wiederholen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN