Restaurant der Zukunft McDonalds will neue Filiale in Gaste noch in 2018 eröffnen

Meine Nachrichten

Um das Thema Hasbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Fastfood-Kette McDonald's will am 21. Dezember seine neue Filiale in Gaste eröffnen. Foto: Peter Kneffel/dpaDie Fastfood-Kette McDonald's will am 21. Dezember seine neue Filiale in Gaste eröffnen. Foto: Peter Kneffel/dpa

Hasbergen. Die "Goldene Möwe" thront schon bald im Himmel über Gaste: Der Fastfood-Konzern McDonald's will am Montag, 27. August, mit dem Bau seiner neuen Filiale an der A30 beginnen. Wie eine Sprecherin unserer Redaktion bestätigte, soll das Restaurant noch in diesem Jahr seinen Betrieb aufnehmen.

Die Geheimniskrämerei hat ein Ende: Lange hatte sich McDonald's mit Informationen zur geplanten Eröffnung seiner neuen Filiale an der A30 in Gaste zurückgehalten – nun hat der Fastfood-Gigant den Mantel des Schweigens abgelegt und sich erstmals offiziell zu seinen Plänen geäußert. Wie der Konzern auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, sollen die Bauarbeiten bereits am Montag aufgenommen werden.

Eröffnung am 21. Dezember

McDonald's rechnet mit einer rund dreimonatigen Bauzeit. Demnach plant der Konzern mit einer Inbetriebnahme "kurz vor Weihnachten", wie McDonald's-Sprecherin Jennifer Gehrmann erklärte. Auf ein konkretes Datum legte sich das Unternehmen auch schon fest: Die Eröffnung ist für den 21. Dezember vorgesehen.

Die neue Filiale wird an der Hauptstraße angesiedelt. Das Restaurant entsteht neben der Total-Tankstelle, der ersten Wasserstofftankstelle der Region Osnabrück. Diese hatte ihren regulären Betrieb im Juli aufgenommen. Das Baugrundstück der Burger-Kette befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Rheiner Landstraße und der A30-Abfahrt Hasbergen-Gaste. Der Rat der Gemeinde Hasbergen stimmte im Februar 2017 einstimmig für den Bau der McDonald's-Filale. Auch Teppich Kibek erhielt seinerzeit grünes Licht – der Betrieb wurde im Dezember 2017 aufgenommen. 

500 Quadratmeter Nutzfläche

Die Größe des Baugrundstücks beträgt 3000 Quadratmeter. Laut Gehrmann ist für das Schnellrestautrant eine Nutzfläche von rund 500 Quadratmeter vorgesehen. Die Besonderheit: Die Filiale wird zweistöckig gebaut. "Im oberen Geschoss sind unter anderem Sozialräume vorgesehen." Neben einem McDrive-Schalter und einem Spielplatz im Außenbereich wird in dem Gebäude auch ein McCafé Platz finden. Dort bekommen Kunden unter anderem Kaffee und Kuchen serviert. 

"Wir planen ein Design mit der Hauptfarbe Türkis und etwas Rosé", sagte Gehrmann. Die Filiale in Gaste soll ein sogenanntes Restaurant der Zukunft werden. Vorbild für die "Zukunfts"-Filiale ist der Flagship-Store im Frankfurter Flughafen, der 2016 eröffnet wurde. Das Konzept sieht zudem eine neue Küche, modernisierte Lüftungsanlagen, und ein neues Bestellsystem vor. "Die Gäste können zwischen verschiedenen Bestellpunkten wählen", erklärte Gehrmann. Wer weiter auf Bezahlung mit Bargeld pocht, kann am Schalter bestellen. Die Zahlung per EC-Karte kann an den digitalen Bestellterminals vorgenommen werden.

Bestellung zu Tisch

Anstehen soll laut McDonald's auch der Vergangenheit angehören: "Auf Wunsch wird die Bestellung an den Tisch gebracht", so die Unternehmenssprecherin. Franchisenehmer der neuen Filiale in Gaste wird Christian Eckstein sein. Er betreibt in der Region 28 McDonald's-Restaurants. Die Filiale in Gaste ist Nummer 29.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN