Kreuzung in Gaste wird erneuert Sperrung in Hasbergen um die Hälfte reduziert

Von Michael Pohl


Hasbergen. Seit dem Ende der Osterferien laufen an der Hauptstraße im Ortsteil Gaste Bauarbeiten. In diesem Zusammenhang wird in der nächsten Woche eine Fahrspur gesperrt. Wie Bürgermeister Holger Elixmann mitteilte, konnte die Dauer der Sperrung halbiert werden.

Ziel dieser umfangreichen Baumaßnahme sei es, den Verkehrsfluss zu verbessern, so der Chef der Hasberger Verwaltung. Durch die Arbeiten endet der Radweg entlang der Hauptstraße zur Zeit unweit der Einmündung zur Rheiner Landstraße. Deutlich sichtbar sind bereits jetzt die Absperrungen aufgebaut, die in der kommenden Woche eine Fahrbahn für den Verkehr schließen werden.

Neue Spuren sorgen für bessern Verkehrsfluss

Im Zuge dieser Maßnahme werde zunächst die Rechtsabbiegerspur in Richtung Hauptstraße verlängert. Im Anschluss daran erhält die Hauptstraße eine Linksabbiegerspur zur Dütestraße. Desweiteren wird im Kreuzungsbereich der Hauptstraße zur Rheiner Landstraße eine neue Fahrbahndecke aufgebracht. Ebenfalls solle die Ampelphase aus Gaste kommend um vier Sekunden verlängert werden.

Im weiteren Verlauf des Projekts wird laut Elixmann der Aufbau der Straße von der Seite der geplanten Tankstelle erfolgen. Für die künftige Wasserstofftankstelle in der Hüggelgemeinde laufen derzeit ebenfalls die Bauarbeiten. In diesem Zusammenhang lobte der Bürgermeister ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit dem zuständigen Mitarbeiter des Landkreises, Rudolf Molitor. „Durch dieses kluge Baustellenmanagement konnte die Dauer der Sperrung von geplanten acht auf vier Wochen verkürzt werden.“

Termine der Sperrung online einsehbar

Wie Elixmann weiter ausführt, ist geplant, ab Freitag, 20. April, die Hauptstraße einseitig zu sperren. Ab diesem Zeitpunkt ist die Anschlussstelle der A30 in Gaste nicht erreichbar. Daher bittet Elixmann alle, die von Gaste auf die Autobahn fahren wollen, die A30-Anschlussstelle im Osnabrück/Hellern zu nutzen. Eine entsprechende Umleitung wird ausgeschildert. Gleichzeitig kündigt Hasbergens Bürgermeister an, dass der exakte Sperrplan, sowie tagesaktuelle Sperrtermine auf der Gemeindehomepage www.hasbergen.de abrufbar sein werden.