Landfrauen unterstützen Hospizverein Erlebnisreicher Kinonachmittag in Hasbergen

Meine Nachrichten

Um das Thema Hasbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Landfrauen übergeben der stellvertretenden Vorsitzenden Elisabeth König-Brörmann (vorne links) und der Leiterin der Hospizgruppe Beate Haunhorst (vorne Mitte) den Scheck in Höhe von 500 Euro. Foto: Doris SchürmannDie Landfrauen übergeben der stellvertretenden Vorsitzenden Elisabeth König-Brörmann (vorne links) und der Leiterin der Hospizgruppe Beate Haunhorst (vorne Mitte) den Scheck in Höhe von 500 Euro. Foto: Doris Schürmann

Hagen/Hasbergen. Bei der Versammlung des Landfrauenvereins Hagen/Hasbergen im Café „Gute Stube“ kamen Ende Februar 60 Mitglieder zusammen, um einen gemütlichen Kinonachmittag zu verbringen. Außerdem stand eine Spendenübergabe an den Hospizverein auf der Tagesordnung.

Vor Beginn des Films wurde der Scheck mit einem Betrag von 500 Euro bei Kaffee und hausgemachtem Kuchen überreicht. Für den Hospizverein waren die stellvertretende Vorsitzende Elisabeth König- Brörmann und die Leiterin der Hospizgruppe „Offene Hände“ Beate Haunhorst dazugestoßen. König-Brörmann erläuterte die Aufgaben ihrer Kollegen, die unter anderem darin bestehen, Menschen die Trauerarbeit in kulturellen sowie in Infoveranstaltungen näher zu bringen.

Der Verein besteht mittlerweile seit sechs Jahren und umfasst circa 75 Mitglieder. Die Hospizgruppe „Offene Hände“ besteht inzwischen seit zehn Jahren und beschäftigt 21 ehrenamtliche Mitarbeiter, teilte die Leiterin Beate Haunhorst mit. Diese begleiten Menschen in ihrer letzten Lebensphase und unterstützen deren Angehörige.

Hospizverein auf Spenden angewiesen

Da sich der Hospizverein nur durch Spenden finanziert, nahmen Elisabeth König-Brörmann und Beate Haunhorst den Scheck vom Vorstand des Landfrauenverein Hasbergen/Hagen dankbar entgegen.

Die nächste Veranstaltung des Landfrauenvereines Hasbergen/Hagen findet am 14. März im Gasthaus Dierker mit einem Vortrag von Heilpraktikerin Marie-Christine von Fürstenberg zum Thema „Die Natur hat (fast immer) eine Lösung“ statt. Interessierte Frauen sind herzlich willkommen. Die Landfrauen bitten um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 05405/7159.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN