Folkkonzert im Ruller Haus Osnabrücker „Blossom Brothers“ spielen Bluegrass

Die Osnabrücker Coverband
               „Blossom Brothers“ ist Gast am 24. februar im Ruller Haus. Foto: Maik ReishausDie Osnabrücker Coverband „Blossom Brothers“ ist Gast am 24. februar im Ruller Haus. Foto: Maik Reishaus

Wallenhorst. Bluegrass, Country und Americana sind am Samstag, 24. Februar, im Ruller Haus zu hören: Mit Coversongs der 60 und 70er Jahre ist ab 20 Uhr die Osnabrücker Coverband „Blossom Brothers“ zu Gast.

„Schon die ersten Songs machten richtig gute Laune“, heißt es über einen Auftritt der - blühenden - „Blossom Brothers“, die im wirklichen Leben nur durch die Liebe zur Musik verwandt sind: Angefangen als Folk-Rock-Band haben sich Christian Pradel, Jens Boßmeyer und Uwe Schiermeyer mit Wurzeln in Düsseldorf und Osnabrück nach zweijähriger Zusammenarbeit zunehmend hin zum Bluegrass entwickelt.

Country und Americana

Die E-Gitarre wurde durch Mandoline und Banjo ersetzt, die Verstärker abgeschaltet. In akustischer Besetzung spielt das Trio Country und Americana und singt dabei von den Wegen des Lebens, zufälligen Begegnungen und dem Traum vom Paradies. Unter anderem Bob Dylan, Arlo Guthrie und The Byrds sind den „Blossom Brothers“ klangvolle Songlieferanten. Ihre überbordende Spielfreude brachte ihnen 2015 den Ensemble-Preis des Osnabrücker Straßenmusikfestivals.

Los geht´s um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 14 Euro (mit Wallenhorster Kulturcard und für Studierende 50 Prozent, Schüler sind frei). Eine Anmeldung unter 05407/ 8137750 (AB) wird empfohlen. Die Karten müssen bis eine halbe Stunde vor Beginn an der Abendkasse abgeholt werden.