Vereine feiern Winterball bei Thies In Hasbergen wird mit den Beinen geträumt

Von Michael Pohl


Hasbergen. Traditionell lud der Reit- und Fahrverein (RuF) gemeinsam mit dem Landvolkverein Hasbergen zum Winterball am Samstagabend in den Saal der Gaststätte Thies. In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto: „Tanzen ist Träumen mit den Beinen.“

Wie gut man sich träumerisch zur Musik bewegen kann, stellten an diesem Abend eindrucksvoll die Kids der Hiphop-Formation „Created“ dar. Unter der Leitung von Anna Meyer hatten die knapp zwei Dutzend Tänzer des Osnabrücker Sportvereins ein Programm einstudiert, mit dem sie ihr Publikum in fantastische Welten entführten.

Film auf das Parkett gezaubert

Bei ihrer getanzten Interpretation des Films „Men in Black“ zeigten die jungen Sportler im Alter von 8 bis 16 Jahren eine mitreißende Performance. In der Hauptrolle stellte Celina Heye einen grün gekleideten Alien dar, der sich gegen eine große Schar Verfolger durchsetzen musste.

Bereits mit diesem ersten Teil ihrer Show, stellte die Formation unter Beweis, dass es sich bei den Tänzerinnen und Tänzern um den aktuellen Osnabrücker Meister im Hiphop handelt. Daher präsentierten sie nach einem kurzen Kostümwechsel auch Ausschnitte ihres meisterlichen Programms. Die Darbietung der Sportler zog das Publikum derart in ihren Bann, dass die Formation nicht ohne eine Zugabe vom Parkett gelassen wurde.

Coversongs von Pop bis Kult

Musikalisch eröffnet wurde der Abend durch die Partyband „Sweet Beats“. Das Quartett aus Ladbergen um Frontfrau Cindy startete mit der Coverversion eines Medleys berühmter Songs von Andrea Berg in Abend. Mit weiteren Hits bekannter Künstler wie Andreas Gabalier und Jürgen Drews, sorgten die Musiker für die richtige Atmosphäre, bei der sich die Tanzfläche rasch füllte. Viele der Gäste ließen es sich im ausverkauften Saal nicht nehmen, tänzerisch ein „Schloss in den Wolken zu bauen.“

Ehrungen und Glückwünsche

Die ersten Vorsitzenden des RuF, Werner Stratemeier, und des Landvolkvereins, Norbert Pott, begrüßten ihre zahlreichen Gäste. Auch die Politik war mit der Landtagsabgeordneten Anette Meyer zu Strohen und der Abgeordneten des Kreistages Susanne Breiwe prominent vertreten. Den beiden CDU-Politikerinnen fiel im Lauf des Abends die Aufgabe zu, den erfolgreichsten Mitgliedern des RuF ihre wohlverdienten Preise zu überreichen und zahlreiche Glückwünsche für Ehrungen an verdiente Mitglieder auszusprechen.

Himbeereis zum Frühstück

Im Anschluss an diesen offiziellen Teil übernahm wieder die Band Sweet Beats die musikalische Regie des Abends. In diesem Teil ihres Konzerts entführten die Musiker das Publikum auf den „Highway to Hell“. Mit ihrer starken Bühnenpräsenz gelang es dem Quartett, das Publikum rasch wieder auf die Tanzfläche zu bewegen. Derart in Stimmung gebracht, feierten die Verantwortlichen mit ihren Gästen bis in den frühen Morgen. Ob anschließend einige der musikalischen Empfehlung für ein „Himbeereis zum Frühstück“ folgten, ist indes nicht überliefert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN