Wehrleute löschen Heizungsanlage Feuerwehr löscht schwelende Pellets in Hasbergen

Meine Nachrichten

Um das Thema Hasbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hasbergen. Am frühen Dienstagabend hat die Freiwillige Feuerwehr einen Schwelbrand in der Frankensteiner Straße in Hasbergen gelöscht. Dort hatten sich die in einer Heizungsanlage befindlichen Pellets aufgrund eines technischen Defekts zu einem Schwelbrand entzündet.

Wie Pressesprecher Dennis Halsband vor Ort mitteilte, sei die Alarmierung um 19.25 Uhr auf der Wache eingegangen. Schon vor Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle hätten sich die Bewohner des Einfamilienhauses bereits ins Freie begeben. Dieses Verhalten lobte Halsband ausdrücklich. „Das war die richtige Reaktion.“

Einsatz unter Atemschutz

Unter der Führung des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters Rainer Stratemeier erkundete ein Trupp unter Atemschutz die Brandstelle. Dabei stellte sich nach Auskunft von Halsband heraus, dass die im Keller des Hauses befindliche Heizungsanlage geöffnet werden musste, um an den Brandherd zu gelangen. Nachdem der Brand schnell gelöscht werden konnte, belüftete die Feuerwehr das Gebäude.

Auf Nachfrage zeigte sich der Eigentümer des Hauses erleichtert über den raschen Einsatz der Hasberger Wehr. „Die wahren unglaublich schnell vor Ort.“ Wie Halsband sei auch Sauer erleichtert, dass niemand verletzt wurde.

Durch den professionellen Einsatz der Brandexperten ist es nach einer ersten Einschätzung des Eigentümers zu keinem nennenswerten Schaden gekommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN