Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Über 170 Gäste beim Königsball Die neue Kreisschützenkönigin kommt aus Lotte

Von Feline Engling Cardoso | 27.10.2019, 13:13 Uhr

Am Samstagabend feierten mehr als 170 Gäste beim Kreiskönigsball des Schützenkreises Osnabrück Land-West in der Gaststätte Thies in Hasbergen-Gaste. Das Kreiskönigsschießen gewann dieses Jahr mit Brigitte Gausmann vom Schützenverein Lotte eine Frau. Geringere Besucherzahlen als im Vorjahr taten der Stimmung keinen Abbruch.

Bei dem Kreiskönigsball kommen Vertreter der zehn im Schützenkreis Osnabrück Land-West zusammengefassten Vereine zusammen, um die diesjährige Schützenfest-Saison feierlich zu beschließen. Es werden die amtierenden Majestäten verabschiedet, die Ergebnisse der einzelnen Schießwettbewerbe im Schützenkreis verkündet und anschließend die neuen Sieger gefeiert.

Aufmarsch der Majestäten

„Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, lasst uns die neuen Kreismajestäten und Damenbeste feiern“, begrüßte Kreispräsident Karsten Raffelt die über 170 Anwesenden. Mit großer Spannung erwarteten diese die Proklamation der Sieger. Zu feierlicher Musik marschierten zunächst die Fahnenträger der zehn Schützenvereine in den Saal. Danach liefen die amtierenden Königs- und Kinderkönigspaare sowie Damenbesten der Vereine einzeln ein. Bevor Raffelt ihnen für ihre Amtszeit dankte und sie verabschiedete, rief er zu einer Schweigeminute für den im Sommer verstorbenen Manfred Peters, langjährigen Pressewart des Schützenkreises, auf.

Anschließend übernahm Kreissportleiter Oliver Glaser das Mikrofon, um die Ergebnisse zu proklamieren. „In diesem Jahr bin ich enttäuscht“, sagte der Sportleiter und scherzte: „In den Vorjahren erreichten mich sonst so viele Anrufe im Vorfeld. Die Bestechungsgelder werden immer weniger. Aber wie ihr mich kennt, bin ich unbestechlich!“

Königsschießen der Könige

In der Königsdisziplin, dem Kreiskönigsschießen, bei dem sich alle amtierenden Vereinskönige des Schützenkreises beteiligen konnten, holte dieses Jahr Brigitte Gausmann vom SV Lotte vor Edith Liers vom SV Gaste und Bernhard Eitmann vom SV Halen den Pokal. Kreisdamenbeste wurde Iris Cordes vom SV Holzhausen knapp vor Ina Goldmeyer vom SV Atter und Elke Glasmeyer vom SV Natrup-Hagen. Nachwuchsbester, und damit Kreiskinderkönig, wurde unter den drei Anwärtern Jason Oberhaus vom SV Ohrbeck.

Pokale verteilt

Der Kreispräsidentenpokal ging an Markus Behrend vom SV Ohrbeck vor Birgit Bertelsmann aus Groß-Heide Jägerberg und Hans-Peter Raffelt aus Natrup-Hagen. Der Kreiskönigwanderpokal ging an Thomas Kasten vom SV Atter vor Ernst Kosel aus Halen und Lutz Benke aus Natrup-Hagen. Das beste Ergebnis beim Friedhelm-Bauschulte-Gedächtnispokal erzielte der SV Atter vor den Schützen aus Natrup-Hagen und Halen.

Nach der Pokalübergabe durfte auch das dreifache „Hossasassa“ nicht fehlen. Den Ehrentanz ließ sich die neue Kreiskönigin Brigitte Gausmann trotz Krücke nicht nehmen. Gemeinsam mit ihrem Prinzgemahl eröffnete sie das Treiben auf dem Parkett. Den Rest des Abends wurde ausgelassen gefeiert.

Kreispräsident und Sportleiter räumten jedoch Nachwuchssorgen ein: Vor zehn Jahren kamen noch über 300 Gäste zum Kreiskönigsball.