Ein Artikel der Redaktion

Vertrautes in der Ferne Harener Gymnasiasten besuchen US-Partnerschule

Von PM. | 22.12.2015, 11:59 Uhr

15 Schüler des Gymnasiums Haren haben mit den begleitenden Lehrern Jörg Hillebrand und Ines Jansen die US-amerikanische Partnerschule des Gymnasiums Haren, die Parkway West High School in St. Louis, besucht.

Dabei gab es für die Harener Gymnasiasten, die auch am Unterricht ihrer Austauschschüler teilnahmen, viel Neues zu entdecken, wobei man überraschenderweise auch Vertrautes vorfinden konnte. In einem Arbeitsheft der amerikanischen Deutschschüler stieß man auf einen Hinweis auf die Stadt Haren, die als mögliches Urlaubsziel im Norden Deutschlands ausgewiesen wurde.

Nachhaltig in Erinnerung blieben den Schülern aber auch vielseitige Aktivitäten und Begegnungen, lernte man doch in zweieinhalb Wochen nicht nur den amerikanischen Lebensstil näher kennen. Beispielsweise erlebten die Harener auch eine Rede von Terrence Rocks, der in den 1950er Jahren als einer der ersten schwarzen Schüler die Central High School in Little Rock, Arkansas, vielen rassistischen Widerständen zum Trotz besucht und so den Weg für viele andere schwarze Schüler in ein Leben ohne Diskriminierung geebnet hatte.

Obligatorisch stand für die Harener Gruppe auch ein Besuch der Gateway Arch, dem Wahrzeichen St. Louis‘, des City-Museums und eines Footballspiels auf dem Programm. Im Rahmen einer vorbereitenden AG hatten die Schülerinnen und Schüler zudem Präsentationen erarbeitet, die den Amerikanern Land, Leute und Kultur in Deutschland näherbrachten.