Ein Artikel der Redaktion

Verein blickt auf Jahr zurück Schützen St. Georg Wesuwe-Siedlung wählen Vorstand

04.12.2015, 15:45 Uhr

Auf ein Jahr voller Aktivitäten blickt der Schützenverein St. Georg Wesuwe-Siedlung zurück. Das zeigte der vom Vorsitzenden Heinz Wilke bei der Generalversammlung vorgetragene Tätigkeitsbericht.

Der Höhepunkt war wieder das traditionelle Schützenfest, welches der Verein am 14. und 15. Mai feierte. Dazu hatte der Verein auch die Nachbarvereine Wesuwe und Wesuwermoor eingeladen. Das Winterfest und das Oktoberfest wurden wieder mit großer Beteiligung im Dorfgemeinschaftshaus gefeiert. Weitere Aktivitäten waren eine Werbeveranstaltung, zwei Doppelkopfturniere, die Fahrradtour und eine Seniorenfahrt nach Wietmarschen. Die St. Georg-Schützen machten auch eine zweitägige Fahrt nach Gifhorn. Sie folgten einer Einladung des 6. Zuges.

Ein Highlight war in diesem Jahr auch der Sternmarsch mit anschließendem Kaiserschießen der Harener Schützenkönige auf einem Adler anlässlich der Pünte-Tage. König Andreas Gebben konnte das Zepter abschießen.

Der Erste Schießwart Helmut Kröger berichtete über die Stadtmeisterschaft in Rütenbrock und das Vereinsmeister- und Plakettenschießen. Vereinsmeister der Altersklasse wurde Heinz Wobken, in der Schützenklasse siegte Andreas Fritz.

Vorstandswahlen mit Wechseil

Bei den anschließenden Wahlen des geschäftsführenden Vorstandes stellte sich der Erste Schießwart Helmut Kröger nicht wieder zur Wahl. Er wurde vom Ersten Vorsitzenden Heinz Wilke für seine 15-jährige Tätigkeit gewürdigt und mit einem Präsent verabschiedet. Als neuen Ersten Schießwart wählte die Versammlung Rainer Steffens.

Der Erste Vorsitzende Heinz Wilke wurde für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt. Neuer Zweiter Schießwart wurde Gerrit Jansen. Für 40-jährige Mitgliedschaft ehrte der Vorsitzende Hermann Hüsers und Martin Heidkamp. Martin Korte wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.