Ein Artikel der Redaktion

Preisverleihung an die Sieger des Gewinnspiels Opa Anton gegen Freilichtbühne Meppen Geschenke für 1600 Freunde

02.09.2011, 10:00 Uhr

Die Freilichtbühne Meppen hat ihren Wetteinsatz gegen das emsländische Urgestein Opa Anton auf dem Gut Düneburg in Haren eingelöst.

Dort fand die Preisübergabe aus der Opa-Anton-Wette gegen die Meppener Freilichtbühne mit viel Humor und plattdeutschen „Dönkes“ statt. Das Original aus Haren-Wesuwe hatte mit der Freilichtbühne Meppen gewettet, dass er bis zum3. September mindestens 1600 Freunde auf der Internetplattform „facebook“ für die Freilichtbühne findet (wir berichteten). Pro Freund lobte die Freilichtbühne einen Preis als Wetteinsatz aus. Sie musste nun insgesamt 1600 Preise sammeln und vergeben. „Was wir mit viel Spaß und Freude sehr gerne gemacht haben“, zeigte sich der Vorsitzende der Meppener Freilichtbühne, Jürgen Lilge, bei der Preisübergabe immer noch sichtlich begeistert von „dieser tollen Idee“. Die Freilichtbühne hat Preise im Wert von insgesamt15000 Euro organisiert, und so trafen sich die Hauptgewinner und Vertreter der Sponsoren zur Preisübergabe mit Opa Anton auf dem Gut Düneburg bei Haren.

Den ersten Preis, einen Platzfreigabekurs für den Golfpark Düneburg mit „Champagner-Dinner“ und einjähriger Mitgliedschaft im Golfclub Düneburg, im Wert von 1800 Euro überreichte Geschäftsführer Stefan Reinking vom Gut Düneburg an Kirsten Gehle aus Lingen. Der zweite Hauptgewinn, eine Sigma-SD-15-Kamera, im Wert von 1500 Euro von der Meppener Firma Foto Mundus ging an Tanja Gnadt. Den dritten Preis überreichte das Weinhaus Hülsmann an David Conen aus Meppen, der ein Weinwochenende in Durbach im Wert von 800 Euro gewonnen hat.

Zur allgemeinen Belustigung versuchte sich der gewichtige Opa Anton bei der Preisverleihung als Golfer. Und als man ihm ein gewisses Talent attestierte, meldete sich Opa Anton spontan für das „Herbstgolfen“ im Golfpark Düneburg an.