Ein Artikel der Redaktion

Mitgliederversammlung Förderverein des Gymnasiums Haren gibt Jahresüberblick

Von PM. | 19.12.2015, 09:30 Uhr

Zur jährlichen Mitgliederversammlung hatte der Ehemaligen- und Förderverein des Gymnasiums Haren in das Lehrerzimmer der Schule eingeladen. Vorsitzender Holger Cosse gab in seinem Vorstandsbericht einen Überblick über die Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre.

Erfreulich sei, dass die Anzahl der Mitglieder stabil ist und durch aktive Werbung bei den Elternabenden der fünften Klassen sogar erneut leicht gesteigert wurde. Der Pressemitteilung zufolge ermöglichen über 500 Mitglieder mit ihrem jährlichen Mitgliedsbeitrag dem Verein eine umfassende und wirkungsvolle Arbeit zugunsten der Schule. Da die Mitgliedschaft während der Ausbildung und des Studiums beitragsfrei sei, gelinge es auch zunehmend, ehemalige Schüler für eine Mitgliedschaft zu gewinnen.

 Weiterlesen: Gymnasium Haren Spitze in Niedersachsen 

Der Vorstand entschied in den vergangenen zwei Jahren über etwa 20 Förderanträge, die nahezu alle bewilligt wurden. Dabei gilt der Grundsatz, dass in der Regel auch ein angemessener Eigenbeitrag geleistet werden sollte. Neben Anschaffungen für die Schule seien auch Kursfahrten gefördert worden, die auf eigene Initiative der Schüler sowie in der schulfreien Zeit stattfanden.

Neu sind Rhetorikkurse

Darüber hinaus stehen laut Pressemitteilung alljährlich Mittel bereit, um allen Gymnasiasten eine Teilnahme an den Klassen- und Kursfahrten zu ermöglichen sowie um die Arbeit des Schulchors zu unterstützen. Neu eingestiegen ist der Verein in die Durchführung von Rhetorikkursen an der Schule.

In seinem Bericht dankte der stellvertretende Schulleiter Christian Rinné dem Förderverein für die unbürokratische Hilfe und Unterstützung. Auch dessen verdienstvoller Arbeit sei das herausragend gute Abschneiden der Schule bei der Schulinspektion zu verdanken, sagte er. So seien eine Reihe von Aktivitäten mit Mitteln des Vereins gefördert und damit überhaupt erst möglich geworden.

Kassenbericht und Wiederwahl

Schatzmeisterin Elisabeth Jüngerhans machte im Kassenbericht deutlich, dass die Mitgliedsbeiträge des Vereins fast in voller Höhe für Projekte verwendet werden konnten. Nach entsprechender Prüfung durch das Finanzamt sei dem Verein per Freistellungsbescheid auch weiterhin die Gemeinnützigkeit anerkannt worden. Im kommenden Jahr will der Verein unter anderem einen Klassensatz neuer Taschenrechner für den Mathematikunterricht anschaffen. Der Vorstand hoffe, laut Kassenwartin, einen Teil der Kosten über Spenden und Zuwendungen Dritter abdecken zu können.

Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen sind alle Mitglieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt worden. Somit bleibt Holger Cosse für weitere zwei Jahre Vorsitzender. Zu seinem Stellvertreter wurde Markus Honnigfort wiedergewählt. Als Schatzmeisterin wird Elisabeth Jüngerhans und als Schriftführer Jürgen Lammers weiterhin tätig sein. Die beiden Beisitzer Gottfried Paetzold und Frank Jüngerhans komplettieren den Vorstand.