Ein Artikel der Redaktion

Glühwein, Dekos und Tanz Fehndorfer Weihnachtsmarkt beim Jugendheim gut besucht

16.12.2015, 07:45 Uhr

Klein aber fein – unter diesem Motto hat der Bürgerverein Fehndorf zum zweiten Mal den Fehndorfer Weihnachtsmarkt veranstaltet. Und nicht nur Bewohner des kleinen Harener Ortsteils fanden den Weg in den westlichen Rand der Kommune kurz vor der niederländischen Grenze.

In der Mitte des Dorfes, auf dem Platz am Jugendheim, hatten der Bürgerverein und zahlreiche ehrenamtliche Helfer mehrere Holzhäuschen, weiße Verkaufszelte und Verpflegungsstände errichtet und boten weihnachtliche Dekorationen, Matjesbrötchen, Glühwein, Kaffee, Kuchen und noch vieles mehr an.

Ab 14 Uhr füllte sich der Platz kontinuierlich, am frühen Abend gab es kaum mehr ein Durchkommen. Auf dem Weihnachtsmarkt gab es in gemütlicher Atmosphäre viel zu entdecken. Es gab Stände mit handgeschnitzter Weihnachtsdekoraktion, selbst genähten und gestrickten Artikeln und aus Stein gefertigten Figuren. Familie Büter, die eine Alpakazucht betreibt, bot unterschiedliche Artikel aus feinster Naturfaser an. Es gab sogar ein kleines Karussell.

Tanzgruppe Lolli-Pop begeistert

Für Unterhaltung sorgte am Nachmittag die Tanzgruppe Lolli-Pops, die ihr neues Weihnachtsprogramm vorstellte. Anschließend belohnte der Weihnachtsmann die jungen Tänzerinnen mit einem kleinen Präsent. Am Abend erfreuten die Fehndorfer Torfmusikanten mit einigen Weihnachtsliedern das Publikum.

„Es war ein gelungenes Fest mit guter Stimmung, an dem alle viel Spaß hatten“, sagt Gertrud Knipper vom Bürgerverein Fehndorf .