Ein Artikel der Redaktion

Generalversammlung im Pfarrheim Mitgliederzuwachs bei Kolpingfamilie Wesuwe

Von PM. | 01.02.2017, 15:51 Uhr

Die Kolpingfamilie Wesuwe ist zu ihrer Generalversammlung zusammengekommen. Im voll besetzten Pfarrheim standen neben zahlreichen Neuaufnahmen und Ehrungen die Rechenschaftsberichte der Kolpingfamilie und der Kolpingjugend auf dem Programm.

Die Vorsitzenden Anne Beelmann und Markus Jänen betonten, dass vor allem die gute Jugendarbeit und besondere Ereignisse wie das hervorragend organisierte Pfarrfest die Kolpingfamilie auszeichneten. Entgegen dem allgemeinen Trend konnte der Verein 16 neue Mitglieder im Alter zwischen 15 und 20 Jahren für sich gewinnen.

Neben den Neuaufnahmen gab es Ehrungen langjähriger Mitglieder. Auf eine 50-jährige Mitgliedschaft kann Hermann Stahl, auf gar 60-jährige Mitgliedschaft können Theo Wilken und Hermann Hempen zurückblicken.

Neuer Präses

„Mit der Ernennung von Kaplan Peter Grunwaldt zum neuen Präses konnte die seit dem Weggang von Kaplan Wellbrock frei gewordene Position erfreulicherweise wieder besetzt werden“, teilt die Kolpingfamilie mit. Alle übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Für die Aktivitäten der Kolpingjugend, die Niklas Keuter mit Unterstützung von Patrick Grönniger und Niklas Brink vortrug, gab es viel Beifall. Für das laufende Jahr hat sich die Kolpingjugend zum Ziel gesetzt, den unattraktiven Jugendraum im Pfarrheim mit modernen Einrichtungselementen wie Spielekonsole und Fernseher für regelmäßige Zusammenkünfte umzugestalten.

Ein weiteres Glanzlicht des Abends brachte ein Vortrag von Jannis Vieting aus Schwefingen, „der mit imposanten Bildern der Versammlung das Leben in Tansania, wo er nach seinem Abitur ein Jahr lang bei einer Kolpingfamilie gelebt hat, näher brachte“. Für die musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgte Heinz Kremer mit seinem Akkordeon.