Ein Artikel der Redaktion

Hotelier aus Haren fordert Hilfe Gastrobetriebe in Corona-Krise: „Wir sind am Rande der Existenz“

Von Carola Alge | 20.04.2020, 14:01 Uhr

Der Einzelhandel fährt nach dem Corona-Lockdown langsam wieder hoch. Auch Gastronomie und Hoteliers wollten wieder öffnen, betrieben bereits Werbung. Eine Öffnung ihrer Betriebe ist dennoch weiter nicht erlaubt. „Es geht bei vielen an die Existenz“, sagt Tobias Greive, Vorsitzender des DEHOGA-Kreisverbands Meppen und selbst Hotelbetreiber in

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden