Ein Artikel der Redaktion

Bauen und Entwerfen Rütenbrocker bereiten Karnevalsumzug vor

06.02.2014, 16:45 Uhr

Der Grenzland Carneval Verein (GCV) Rütenbrock besteht seit 45 Jahren und lockt jedes Jahr mit einem bunten Rosenmontagsumzug, an dem mehr als 1000 Kostümierte teilnehmen. Am 3. März nehmen ab 10 Uhr neben 47 Wagen und 27 Fußgruppen auch drei Blaskapellen teil.

Der Umzug wird von Harens Bürgermeister Markus Honnigfort am Vereinslokal des GCV eröffnet. In vielen Scheunen und Hallen im Rütenbrocker Umland werden derzeit die Vorbereitungen für den Karneval getroffen. Überall wird gebaut, gestrichen, entworfen und anprobiert.

Zu den Aktiven zählt eine zehnköpfige Gruppe um Hauke Albers und Helmut Rolfes, die zum vierten Mal mit einem Wagen am Umzug teilnimmt. „Der Spaß beim Bauen und am Karneval stehen im Vordergrund, aber es macht schon stolz, wenn der eigene Wagen einen Preis gewinnt“, so Albers. Die bunten Gefährte stehen jedes Jahr unter einem neuen Motto und werden während des Umzuges durch eine Jury bewertet. Das Augenmerk der Juroren liegt auf der Idee, der technischen Umsetzung sowie auf den Kostümen.

„Die Themenfindung beginnt schon in der Jahresmitte“, erklärt Rolfes. „Wir treffen uns und beraten, welche Kostüme es werden könnten. Dabei wird nach Aktualität, technischem Aufwand und danach entschieden, wann dieses Motto zuletzt von anderen Gruppen aufgegriffen wurde.“

Dieses Jahr hat man sich für das Thema Popeye entschieden. Die Figuren aus der gleichnamigen Zeichentrickserie werden lebensgroß auf Holz projiziert, abgezeichnet und ausgeschnitten. „Eigentlich wird unter den Gruppen nicht verraten, wer welches Thema aufgreift, aber kurz vor Karneval ist dann doch meistens schon was durchgesickert“, scherzt Albers mit einem Augenzwinkern. Während des Umzugs werfen die Jecken über 60 Kilo Bonbons vom Wagen. Damit alle Sicherheitsvorschriften eingehalten werden, müssen die Wagen am 15. Februar durch Verantwortliche des Vereins kontrolliert werden.

Der Umzug würde allerdings ohne freiwillige Helfer nicht stattfinden können. So begleiten neben der Freiwilligen Feuerwehr und dem Roten Kreuz Rütenbrock auch deutsche und niederländische Polizeibeamte den Umzug. Weiterhin setzt der Verein eigene Umzugsbegleiter ein, die auf Fahrrädern für Ordnung sorgen.

Der GCV lädt am Samstag, 1. März, zur Prunksitzung in die Reithalle Altenberge ein. Neben Musik und Sketchen werden die Tanzmariechen des Vereins auftreten. Der Sonntag, 2. März, steht im Zeichen des Kinderkarnevals, so wird neben dem Küren des Kinderprinzenpaares auch der Kinderliedermacher Christian Hüser auftreten. Auf der Vereinsseite www.gcv-ruetenbrock.de können sich Wagen und Fußgruppen noch anmelden.