Fest am 1. Oktober am Heimathof Heimatverein Altenberge bereitet Erntedank vor

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zahlreiche Erntewagen wird es beim Erntedankfest des Heimatvereins Altenberge zu bestaunen geben. Foto: Bernd RobbenZahlreiche Erntewagen wird es beim Erntedankfest des Heimatvereins Altenberge zu bestaunen geben. Foto: Bernd Robben

Haren. Die Vorbereitungen zum Erntedankfest des Heimatvereins Altenberge laufen auf vollen Touren. Die Vorstandsmitglieder bereiten zurzeit in der Ausstellungsscheune weitere Flächen für diverse Maschinen und Geräte vor, die man beim Fest am 1. Oktober 2017 den Besuchern präsentieren möchte.

Das Erntedankfest beginnt am Sonntag mit dem Umzug, der gegen 14 Uhr bei der Altenberger Mühle startet und dann seinen von zahlreichen Schaulustigen gesäumten Weg über die Dorfstraße, Tengestraße, Waldstraße, Fliederweg, Klaus-Jost-Straße und dann weiter über die Dorfstraße zum Festplatz am Heimathof nimmt. Dort startet das offizielle Programm um 15 Uhr bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen und bester Unterhaltung durch die Sögeler Trecksackspäler auf der Deele.

Kaffee und Kuchen gibt es auch in der Scheune, wo man ebenfalls ausgiebig in dem Bauernmarkt mit selbstgemachten Produkten stöbern kann. Hier gibt es für jeden etwas. Über selbstgemachte Würste, Aufstriche und Getränke, über Brot aus dem historischen Backofen bis hin zu handgefertigten Handarbeiten.

Dreschen wie zu Opas Zeiten

Für die weitere Unterhaltung von Jung und Alt sorgen diverse Vorführungen historischer Maschinen und Geräte wie das Dreschen zu Opas Zeiten einschließlich dem Getreidemahlen. Auch die Göpelgruppe und zahlreiche Erntewagen kann man sich auf dem Gelände uns Heimathaus anschauen.

Die Lollipops aus Rütenbrock und erstmalig die KFD-Volkstanzgruppe aus Wesuwe werden am Nachmittag einige Tänze zeigen. Auch gibt es ein reichhaltiges Kinderprogramm mit verschiedenen Spielen, Buden, Kinderschminken, Button- und Popcornmaschine und der neuen Hüpfburg.

Im Heimathaus zeigt der Arbeitskreis Heimat- und Familienforschung unter anderem historische Fotos aus der Schulchronik. Hier kann der eine oder andere Besucher sich in Erinnerungen schwelgen und sich an den Geschichten aus dieser Zeit erfreuen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN