Präsentation am 12. August 2017 Tinner Jäger Musikanten arbeiten an neuer CD

Von Matthias Engelken

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Studio von Philipp Heck (vorne l.) arbeiteten Jürgen Heymann (v.l.) Mario Wilming, Christel Janzen, Florian Gerdes und Julia Kessen. Foto: Tinner JägerIm Studio von Philipp Heck (vorne l.) arbeiteten Jürgen Heymann (v.l.) Mario Wilming, Christel Janzen, Florian Gerdes und Julia Kessen. Foto: Tinner Jäger

Haren. In den letzten Zügen stecken die Arbeiten rund um die neue CD der Tinner Jäger Musikanten.

Im Rahmen eines Konzertes beim Renkenberger Kaiserschießen am Samstag, 12. August 2017, möchten die Musiker ihre neue CD präsentieren.

Fünfköpfiges Team

Ein fünfköpfiges Team aus den Reihen der Musiker war jetzt in Ludwigsburg, um in den Bauer Tonstudios den Gesang, die sogenannten Gesangsoverdoubs, aufzunehmen. Zuvor hatten die gesamte Kapelle im Frühjahr im Renkenberger Gemeindehaus in einem aufwendigen Verfahren sämtliche Musikstücke aufgenommen (wir berichteten). Nun mussten die Musiker neben dem Gesang gemeinsam mit Toningenieur Philipp Heck den Stücken den letzten Schliff verpassen. Drei Tage verbrachte dazu das Team in den Studios des Profis. „Die Gesangsaufnahmen für die

Neun Gesangsstücke

insgesamt neun Gesangsstücke konnten wir in nur fünf Stunden aufnehmen“, erzählt Dirigent Florian Gerdes nicht ohne Stolz. „Dabei wurden die Orchesteraufnahmen aus dem Februar unseren drei Sängern Christel Janzen, Jürgen Heymann und Julia Kessen auf den Kopfhörer gegeben, sie haben dann dazu in verschiedenen Zusammensetzungen gesungen“, erläutert er. Nachdem der Gesang fertig war, ging es an das Abmischen aller 14 CD-Titel. Dabei wurde jedes Lied einzeln bearbeitet. Zunächst nahm Heck generelle Einstellungen am Hall und am Equalizer, also dem Filter, vor. Höhen und Tiefen wurden so ausgestaltet. Danach wurden die Lautstärken der einzelnen Register, also der Tongruppen, angepasst, sodass sich ein harmonischer Klang bildet. „Eine laute Tuba soll ja nicht den weichen Klang der Klarinetten abdecken“, erklärt Gerdes.

Vorbestellung der CD

Sogar die Einstellung des Raumklanges, dem sogenannten Panorama, war möglich. Hierbei wurde eingestellt, wo sich die einzelnen Instrumente im Raumklang befinden, etwa rechts, links oder mittig im Stereo. Doch nicht nur musikalisch musste einiges getan werden. „Unser neues Foto und das CD -Cover sind ebenfalls mittlerweile fertiggestellt“, sagt der Dirigent. So steht der Veröffentlichung nichts mehr im Weg. „Wir werden die CD am 12. August der Öffentlichkeit präsentieren.“ Dies soll im Rahmen eines Konzertes beim Renkenberger Kaiserschießen stattfinden, als Dank für das zur Verfügung stellen des Gemeindehauses. Eine Vorbestellung der CD ist aber schon ab dem 25. Juni 2017 auf www.tinnerjaeger.de möglich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN