Gitta Connemann probiert „Schokolaa“ Süße Glücksmomente in Haren

Es schmeckte. Die CDU-Frauen und Gitta Connemann (Mitte) bei ihrem Besuch bei „Schokolaa“. Foto: Büro ConnemannEs schmeckte. Die CDU-Frauen und Gitta Connemann (Mitte) bei ihrem Besuch bei „Schokolaa“. Foto: Büro Connemann

Haren. Sie probierte und probierte und wäre am liebsten gleich da geblieben. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann hatte jetzt ihr wohl süßestes Besuchserlebnis des Jahres. Gemeinsam mit den Mitgliedern der Frauen Union Haren war die Christdemokratin in der Schokoladenmanufaktur „Schokolaa“ in Haren zu Gast.

„Herr der Tafeln“ ist Andre Kleimann. Seine Liebe zur Schokolade hat er zum Beruf gemacht: „‘Schokolaa‘ ist Plattdeusch für Schokolade. Wir setzen nur auf allerbeste Zutaten, zu 100 Prozent biozertifiziert.“ erklärt er. Die Schokolade entsteht mit viel Geduld in echter Handarbeit. Denn die Tafeln, Hasen oder Herzen werden gegossen. Auf das umstrittene Palmöl wird verzichtet.

In die Wiege gelegt

Die Wertschätzung für Lebensmittel ist dem Jungunternehmer in die Wiege gelegt. Kleimann ist auf einem Bauernhof in der Grafschaft Bentheim groß geworden. Deshalb verwendet er bei „Schokolaa“ nur Produkte, die möglichst aus der Region stammen: Zucker aus Biorüben, Meersalz und heimische Nüsse. Ohnehin steht die Liebe zur Heimat im Mittelpunkt der Arbeit.

Das wird sichtbar. Die Tafeln sind mit Motiven aus der Grafschaft Bentheim und dem Emsland geprägt. So finden sich die Rathäuser Meppen und Lingen genauso auf den Tafeln wie der Harener Dom. Auch eigene Prägungen wie zum Beispiel Firmenlogos sind für ‚Schokolaa‘ kein Problem.

Paradebeispiel

Für Gitta Connemann ist ‚Schokolaa‘ ein Paradebeispiel für Lebensmittelherstellung aus hochwertigen Produkten: „Hier zeigt das Emsland im wahrsten Sinne des Wortes seine Schokoladenseite. Leckeres aus der Heimat liegt im Trend. Die Zahl der Verbraucher, die wissen wollen, woher ihr Essen stammt, hat sich verdoppelt. Bei Schokolaa wissen die Kunden, woran sie sind. Und können genießen.“

Die Vorsitzende der Frauen Union Haren, Maria Bauken, ergänzt: „Die Manufaktur Schokolaa ist eine Bereicherung für die ganze Region.“