Hohes musikalisches Niveau Klangkultur mit vier Bands im Harener Müllerhaus

Von Gerd Mecklenborg

Eigens für das Wohnzimmerkonzert hatten „Sorry John“ ein akustisches Set arrangiert.

            


            
Foto: Gerd MecklenborgEigens für das Wohnzimmerkonzert hatten „Sorry John“ ein akustisches Set arrangiert. Foto: Gerd Mecklenborg

Haren. Zum zweiten Mal hat der Verein Klangkultur Emsland in Haren einen Konzertabend in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre durchgeführt.

Im liebevoll eingerichteten und dekorierten Müllerhaus an der Mersmühle machten es sich 180 Konzertbesucher in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre, bei selbst gebackenen Plätzchen und Waffeln oder einer Tasse Glühwein, auf alten Sofas und Sesseln bequem und genossen so vier Gigs auf sehr hohem musikalischen Niveau.

Den Anfang machten „Sorry John“. Die Musiker hatten eigens für das Harener Wohnzimmerkonzert ein akustisches Set arrangiert. Das junge Quartett aus Emmen präsentierte seinen Zuhörern sehr rhythmische Poprock-Songs à la Kensingten und John Mayer.

Joseph Myers

Aufmerksam, fast andächtig, lauschten die Konzertbesucher danach den Songs von Joseph Myers. Der ruhigste Act des Abends passte perfekt zur gemütlichen Atmosphäre im Müllerhaus. Mit Stücken aus seinem neuen Album „Against the Sea“ tauchte der Singer-Songwriter tief hinein in seinen Ozean aus Erlebtem und Emotionen. Lieder voller - teils schwerer Melancholie - fanden beim Gig des musikalischen Poeten ihre ausgleichenden Spiegelbilder in fröhlich federleichten Erinnerungen. Das kam beim Publikum sehr gut an.

Giant Rooks

Bei „Qarthago“ begeisterte vor allem die Stimme von Sänger Ian Bleeker und der allgemein stimmige Sound der Band die Musikliebhaber im „Müllerhaus-Wohnzimmer“. Die Musiker erzählten Geschichten aus ihrem Leben und berührten damit ihre Fans direkt dort, wo Emotionen entstehen, im Herzen. Mit „Giant Rooks“ kam dann der Headliner des Wohnzimmerkonzerts auf die Bühne und lieferte „einen perfekten Abschluss eines wunderbaren Abends und eines erfolgreichen Vereinsjahrs“, so die zufriedenen ehrenamtlichen Organisatoren vom Verein Klangkultur Emsland. Künstlerisches Experimentieren zelebrierten die „Giant Rooks“ auch wieder live in Haren und begeisterten auf der Müllerhausbühne mit einer Mischung aus Indie-Rock und Folk.

Nächstes Konzert am 22. Dezember

„Unser großer Dank gilt dem Heimatverein Haren, der das Müllerhaus zur

Verfügung gestellt hat“, sagte Julian Geering im Namen aller Mitglieder des Vereins Klankultur Emsland, und kündigte gleichzeitig das 3. Wohnzimmerkonzert an selber Stelle für den 22. Dezember 2017 an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN