Michael Janssen bleibt Vorsitzender TuS Haren plant Sanierung der Anlage „Am Brookdeich“

Der neu gewählte Vorstand des TuS Haren blickt optimistisch voraus. Foto: TuS HarenDer neu gewählte Vorstand des TuS Haren blickt optimistisch voraus. Foto: TuS Haren

Haren. Die Sanierung und Modernisierung der Sportanlage „Am Brookdeich“ stand bei der Generalversammlung des TuS Haren im Blickpunkt. Vereinsvorsitzender Michael Janssen wurde einstimmig wiedergewählt.

Auf der mit 80 Mitgliedern gut besuchten Generalversammlung begrüßte der Vorsitzende die Vertreter aller Abteilungen des 1386 Mitglieder zählenden Mehrspartenvereins. Bei seinem Resümee der zwei abgelaufenen Geschäftsjahre hatte Janssen überwiegend Positives zu berichten und verwies auf die zahlreichen Aufstiege der Hand- und Fußballmannschaften. Auch die vorderen Plätze der Leichtathleten bei den Landesmeisterschaften seien ein Beweis für die gute Arbeit der Trainer und Betreuer, für deren Engagement sich Janssen bedankte.

Zu den Highlights zählten 2015 die mit fast 200 Gästen sehr gut besuchte TuS-Fete und 2014 das in Eigenregie organisierte und betreute Fußballcamp, das im kommenden Juni erneut stattfindet. Das nächste Ereignis steht mit dem am 5. März in Zusammenarbeit mit dem KSB organisierten Sport-Agil-Tag an.

Wegfallender Hauptplatz

Betroffen ist auch der TuS von den Plänen der Harener Stadtverwaltung zu Sanierung und Umbau des Bereichs „Emspark“ an der Deichstraße. Die Planungen sehen hier nur noch eine Leichtathletikanlage mit Tartanbahn vor, mit frei zugänglichen Spielfeldern für Basketball oder Volleyball beziehungsweise ein Soccercourt im Innenoval.

Für den dann dort wegfallenden Hauptplatz ist laut Janssen allerdings die Modernisierung und Erweiterung der Sportanlage „Am Brookdeich“ Grundvoraussetzung, denn die dortigen Verhältnisse genügten nicht dem Anspruch. Für das Anlegen eines neuen Hauptplatzes in diesem Bereich sei eine Verbesserung der kompletten Fläche erforderlich, die sich wohl nur mit erhöhtem Aufwand wie Bodenaustausch und neuer Entwässerung erreichen lasse.

Neue Flutlichtanlage

Auch ein Kunstrasenplatz, so Janssen, wäre eine Alternative, um einen geregelten Spiel- und Trainingsbetrieb zu gewährleisten, der bisher nur eingeschränkt möglich sei. Darüber hinaus müsse die Flutlichtanlage erneuert und erweitert werden. Ebenso bedürfe die Parkplatzsituation einer deutlichen Verbesserung, da schon jetzt zu wenig Plätze zur Verfügung stünden, und auch eine Tribüne soll endlich gebaut werden, um den Zuschauern bei schlechtem Wetter eine Unterstellmöglichkeit bieten zu können.

„Fast nur Erfreuliches gab es von Kassenwart Willi Wübben zu berichten, denn das Darlehen für das Umkleidegebäude Am Brookdeich konnte getilgt werden und das Gebäude befindet sich somit im Eigentum des Sportvereins“, heißt es in einer Pressemitteilung des TuS Haren. Außerdem konnte in den beiden vergangenen Jahren jeweils ein kleiner Überschuss erwirtschaftet werden, weshalb eine Erhöhung der Mitgliederbeiträge nicht erforderlich sei.

Vorstand bestätigt

Bei den Neuwahlen des Vorstands wurde sowohl Michael Janssen als Vorsitzender wiedergewählt wie seine Stellvertreter Heinz Pinkernell und Wilfried Schmitz. Auch bei den übrigen Posten in diesem Gremium gab es mit Geschäftsführer Jürgen Fuhler, Kassenwart Willi Wübben, Jugendwart Holger Stöckelmann und Fußballobmann Werner Niemeyer keine Veränderungen. Für den ausscheidenden Werbewart Bernd Held konnte noch kein Ersatz gefunden werden, es seien aber bereits vielversprechende Gespräche mit potenziellen Kandidaten geführt werden, sodass der Posten wohl nur kurzzeitig vakant bleibe.

Bernd Held, Christian Feimann und Ferdi Piechot erhielten für ihre mehrjährige Tätigkeit als Jugendwart und Trainer Präsente und den Applaus der Teilnehmer. Neuer Beisitzer im Vorstand ist Frank Gerdelmann, der den Posten des Sozialwarts von Hermann Veltrup übernimmt. Die anderen Amtsinhaber führen ihre Tätigkeit hier ebenso weiter wie die Fachwarte Ulrike Jansing (Freizeitsport), Christian Kuhl (Leichtathletik), Stefan Lüssing (Handball), Patricia Tenbründel (Badminton) und Egon Peters (Bowling).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN