Martin Schüer ist neuer Vorsitzender Führungswechsel bei der Kolpingkapelle Emmeln

Von Heinz-Gerd Stahl

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Viele Jubilare und Geehrte zusammen mit den Vorstandsmitgliedern der Kolpingkapelle Emmeln. Foto Heinz-Gerd StahlViele Jubilare und Geehrte zusammen mit den Vorstandsmitgliedern der Kolpingkapelle Emmeln. Foto Heinz-Gerd Stahl

Haren. Einen Führungswechsel gibt es bei der Kolpingkapelle Emmeln. Auf der Generalversammlung gab der bisherige Vorsitzende Michael Schnieders aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt bekannt. Sein Nachfolger ist Martin Schüer.

Im vergangenen Jahr absolvierte die Kolpingkapelle Emmeln insgesamt 38 Auftritte. Neben der musikalischen Begleitung von Schützenfestumzügen waren die Musiker bei verschiedenen Veranstaltungen wie Osterfeuer, Nikolausumzügen, Pfarrfesten, Weihnachtsmärkten, Jubiläumsfeiern, bei der Wasserski-Weltmeisterschaft in Dankern präsent. Ferner wurden verschiedene Gottesdienste und Jubiläumsfeiern musikalisch mitgestaltet.

Martin Schüer würdigte in seiner Rede die Leistungen und das Engagement seines Vorgängers Schnieders. Für ihn habe in dessen rund zehnjähriger Amtszeit immer die Gemeinschaft im Vordergrund gestanden. Er habe sich selbst nie als Chef, sondern immer als Teil eines Teams gesehen. Mit dem Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden gehe eine Ära zu Ende.

Eine der ersten Amtshandlungen des neuen Vorsitzenden war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Seit 45 Jahren gehören die Gründungsmitglieder Gerd Fenslage, Theo Lüssing und Hermann Kollmer der Kapelle an. Auf eine 30-jährige Vereinszugehörigkeit können Markus Krüger, Michael Schnieders, Maria Niestrat und Werner Krüger zurückblicken. Seit 15 Jahren sind Vera Krüger und Anne Krüger dabei und seit fünf Jahren sind Dominik Ströer, Timo Vähning und Marco Vähning musikalisch in der Kapelle aktiv.

Häufigster Teilnehmer an den Übungsabenden war im vergangenen Jahr Florian Krallmann. Gemeinsam mit Markus Krüger war er auch am häufigsten bei den Auftritten dabei. Gerade die regelmäßige Teilnahme an den Übungsabenden bezeichnete Schüer als sehr wichtig. Nur so könne es gelingen, neue Stücke einzuüben.

Für den Herbst plant die Kolpingkapelle Emmeln einen Konzertabend. Zu den weiteren Maßnahmen gehört die Fertigstellung des Übungsraumes. Geplant ist ferner ein Schnuppertag, um auch junge Menschen für die Blasmusik zu begeistern. Dank sprach der Vorsitzende allen Übungsleitern aus.

Insgesamt zufrieden zeigte sich auch Dirigent Markus Krüger und gab bekannt, dass vor Beginn der neuen Saison wieder ein Intensivwochenende stattfinden soll. Auch Krüger rief im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben zur regelmäßigen Teilnahme auf.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN