Harener Blasorchester blickt voraus Tinner Jäger Musikanten versammeln sich

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Geehrten Hermann Lüppen (v. li.), Julia Kessen, Hans Exner, Hubert Kessen, Stefan Gerdes, Josef Gerdes, Jürgen Heymann, Clemens Gerdes und Dirigent Florian Gerdes freuen sich auf viele Auftritte in diesem Jahr. Foto: EngelkenDie Geehrten Hermann Lüppen (v. li.), Julia Kessen, Hans Exner, Hubert Kessen, Stefan Gerdes, Josef Gerdes, Jürgen Heymann, Clemens Gerdes und Dirigent Florian Gerdes freuen sich auf viele Auftritte in diesem Jahr. Foto: Engelken

Haren. Stefan Gerdes ist Musiker des Jahres 2014 bei den Tinner Jäger Musikanten. Das ergab eine Wahl unter allen Mitgliedern des Blasorchesters vor der Generalversammlung.

Auf viele Auftritte freuen sich die Mitglieder der Tinner Jäger Musikanten auch in diesem Jahr. An gut 30 Veranstaltungen hatte das Blasorchester 2014 teilgenommen. Eine ähnliche Anzahl liegt auch 2015 vor den Musikern. „Wir freuen uns vor allem auf einen Auftritt in Lüneburg, aber auch auf unser traditionelles Konzert am 14. November im Saal Hagen in Haren“, sagte Dirigent Florian Gerdes den Musikern auf der Generalversammlung.

So seien im vergangenen Jahr innerhalb von neun Tagen sämtliche Karten für das Konzert in Haren verkauft worden. „Unsere Egerländer Blasmusik kommt an“, freute sich der Dirigent über die große Nachfrage. Für das kommende Konzert gebe es bereits ein neues Platzkonzept, sodass noch mehr Zuhörer Plätze finden würden. Doch auch kleinere Auftritte, wie etwa das Überbringen eines Ständchens, seien wichtig, um Werbung für das Orchester zu machen, führte Gerdes weiter aus.

Trainieren wichtig

Noch wichtiger sei aber das ständige Trainieren. „Ich freue mich, dass im vergangenen Jahr so viele Musiker an den verschiedenen Workshops teilgenommen haben und alle eine große Bereitschaft zur Weiterbildung zeigen“, dankte der Dirigent seinen Musikern während seines launigen Jahresrückblickes, bei dem er sich bei jedem Musiker einzeln bedankte und die jeweiligen Vorzüge hervorhob. Auch für 2015 stünden Lehrgänge wie beispielsweise die Egerländer Sommerakademie auf dem Programm.

Unter anderem für seine Teilnahme an vielen Auftritten, aber auch für das schnelle Einstudieren neuer Instrumente wurde Stefan Gerdes von der Gemeinschaft zum Musiker des Jahres gewählt. Vorsitzender Josef Gerdes überreichte ihm dafür einen Pokal. Ebenso erhielten Hermann Lüppen, Clemens Gerdes und Julia Kessen Ehrungen für die Teilnahme an allen Übungsabenden. Martin Diek, Hans Exner, Clemens Gerdes, Hermann Lüppen, Hubert Kessen, Jürgen Heymann und Josef Gerdes wurden zudem für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im Orchester von den Musikerkollegen geehrt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN