Motorroller hilft Ermittlern Tatverdächtiger nach Einbrüchen in Haren gefasst

Einbrecher waren nachts in Haren aktiv. Symbolfoto: dpaEinbrecher waren nachts in Haren aktiv. Symbolfoto: dpa

Haren. Einen Tatverdächtigen hat die Polizei nach mehreren Einbrüchen in der Nacht zum Mittwoch, 24. September, ermittelt.

In dieser Nacht drangen Einbrecher in eine Bootsgarage eines Arbeitsbootes, in einen Schwimmbagger und in eine Scheune ein. Die Täter hatten mit einem Bolzenschneider die Vorhängeschlösser der Halle und des Schwimmbaggers aufgebrochen, beide Boote betreten und Diebesgut an Land zum Abtransport bereitgestellt. Anschließend hebelten sie die Außentür einer in der Nähe befindlichen Scheune auf. Hier suchten sie Werkzeuge, Werkzeugmaschinen und Gartengeräte zusammen und verpackten sie auf einen kleinen Anhänger, der ebenfalls in der Scheune stand. Der Anhänger wurde an einen selbstfahrenden Aufsitzrasenmäher gekoppelt und zur Abfahrt bereitgestellt. Weiteres Diebesgut und ein Fahrrad deponierten die Täter außerhalb des Gebäudes in einem Gebüsch. Dort sollte es zu einem späteren Zeitpunkt abgeholt werden.

Ein Verkehrsteilnehmer, der um 3.55 Uhr die Süd-Nord-Straße befuhr, bemerkte die Aktivitäten der Täter, wendete sein Fahrzeug und konnte im Scheinwerferlicht zwei junge Männer erkennen, die die Örtlichkeiten fluchtartig verließen. Die Fahndung der Polizei verlief zunächst erfolglos. In der Nähe des Tatortes war in einem Wetterschutzhaus ein Motorroller untergestellt. Da zu vermuten war, dass dieses Fahrzeug von den Tätern am Tatort zurückgelassen wurde, stellte die Polizei das Fahrzeug sicher. Eine Überprüfung des zulassungspflichtigen Motorrollers ergab, dass dieser nicht zugelassen ist. Es war lediglich ein Versicherungskennzeichen von einem Kleinkraftrad angebracht. Der Eigentümer des Motorrollers konnte ermittelt werden. Nachdem er den Beamten zunächst eine unglaubwürdige Geschichte erzählt hatte, änderte er seine Aussage und gab den Einbruch zu. Den Namen seines Mittäters will er jedoch nicht kennen. Zeugen, die Hinweise auf den zweiten Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Haren. Tel.: 05932/72100 in Verbindung zu setzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN