Viel Spaß mit Patu Gebürtige Emsländerin liest ihre Kinderbücher vor

Von Constanze Lerch

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Andrea Neudeck konnte die Kinder mit ihren Geschichten über Patu begeistern. Foto: Constanze LerchAndrea Neudeck konnte die Kinder mit ihren Geschichten über Patu begeistern. Foto: Constanze Lerch

Haren. Eine ganz besondere Erfahrung konnten jetzt die Kinder in der KÖB in Altharen machen: die Kinderbuchautorin und gebürtige Meppenerin Andrea Neudek besuchte ihre ehemalige Heimat und stellte nicht nur ihre zwei schon veröffentlichten Erzählungen vom Frosch Patu vor, sondern las auch aus der noch unveröffentlichten, neusten Kurzgeschichte.

Andrea Neudek schreibt nicht nur selber, sondern zeichnet auch die passenden Bilder dazu. Das Besondere an ihren Geschichten: ernstere Themen werden kindgerecht verpackt und so den Kleinen zugänglich gemacht. Bei den Lesungen hat man also nicht nur Spaß, sondern lernt dabei sogar noch etwas.

In ihrer ersten Veröffentlichung zieht ein Junge mit seiner Familie in das Dorf in dem die Froggis, so nennt Neudek die Charaktere in ihren Geschichten , leben. Als Patu den Unbekannten auf dem Fußballplatz begegnet, ist er zunächst unfreundlich und wundert sich über die braune Hautfarbe des Jungen. Der Storch Dr. Fox, der den Kindern im Dorf alles erklärt, lädt daraufhin Patu zu einem Ausflug ein. Dabei zeigt er ihm, dass auch die Kühe, Katzen und Vögel unterschiedlich Farben haben. Obwohl sie rein äußerlich nicht gleich sind, gehören sie aber doch zusammen. Darauf erkennt Patu, dass er sich falsch gegenüber dem Neuankömmling verhalten hat, und lädt ihn zum Spielen ein.

In der zweiten Geschichte gerät Patu mit Ro-BAD, einem anderen Jungen aus dem Dorf, aneinander. Patu, der Astronaut werden und zum Mond fliegen will, wird von Ro-BAD bei seinem Vorhaben abgehalten, denn dieser zerstört seine selbst gebastelte Rakete. Auf die Frage von Dr. Fox, warum er Patu nicht zum Mond fliegen lassen will, erklärt dieser, dass seine Oma im Himmel sei und er Angst habe, dass diese durch die Rakete verletzt werden könnte.

Angst um Oma

Dr. Fox überzeugt ihn davon, dass er an den Himmel glauben kann, wenn er will, aber das es auch Menschen gibt, die an etwas anderes glauben und er sich keine Sorgen um seine Großmutter machen muss. Schließlich entschuldigt sich Ro-BAD bei Patu und hilft ihm seine Rakete zu reparieren und zum Mond zu fliegen.

In Neudeks aktuellster Geschichte spielt das Froggimädchen Siva die Hauptrolle. Weil ihre Eltern auf Reisen sind, bekommt Siva als Trost von diesen ein Zauberband geschenkt, das ihr die Elfe Fi übergibt. Zunächst freut sich Siva, dass sie sich alle Wünsche erfüllen kann, und wünscht sich ganz viele neue Kleider. Dadurch wendet sie sich aber immer mehr von ihrer besten Freundin Linni
ab und wird immer einsamer. Zum Ende der Geschichte
erkennt sie, dass all diese Dinge sie nicht glücklich machen.

Andrea Neudek sieht in ihren Geschichten die Möglichkeit, den Kindern Dinge zu erklären, die sie vielleicht so nicht verstehen. „Mir ist es wichtig, dass Kinder etwas von diesen ernsteren Themen mitbekommen“, betont sie. Sie selber habe früher auch viele Fragen gehabt und war frustriert, wenn sie keine Antwort erhalten habe.

Mit den Geschichten von Patu kann dieses Problem vielleicht gelöst werden und den Jungen und Mädchen kindgerecht die Probleme in unserer Gesellschaft näher gebracht werden.

Weitere Nachrichten aus Haren finden Sie unter www.noz.de/haren


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN